Steingartenstauden

Sempervivum-Commander-Hay
Abb.: Sempervivum 'Commander Hay'

Ein Steingarten ist einer alpinen Landschaft mit Wärme liebenden Pflanzen nachempfunden. Sie könnte nicht pflegeleichter sein und ist dennoch von Frühling bis Herbst eine Augenweide: Wenn sich an Treppen, Wegen, Terrassen und zwischen Steinen reich blühende Polster zeigen und in den allerschönsten Farben blühen, schlägt das Herz eines jeden Hobbygärtners höher.

Klein, aber oho
Die Auswahl an Steingartenstauden lässt keine Wünsche offen.

mehr...

Die genügsamen Pflänzchen gibt es in den verschiedensten Formen und blühen in allen erdenklichen Farben – und zwar fast das ganze Jahr über. Wer seinen Steingarten clever anlegt, kann von März bis November Freude an der Gartenpracht haben.

So blüht die Kuhschelle bereits im ersten Jahresviertel, gefolgt von dem im April blühenden Blaukissen. Anschließend erfreuen beispielsweise die Glockenblume, das Rotmoos und der Zitronenthymian das Auge, ehe im Spätsommer die Silberdistel und der Herbstenzian ihren großen Auftritt haben. Letzterer ist besonders ausdauernd: Oft kann man sich bis in den November hinein an seinen blauen Blüten erfreuen!

Einfach schön
Steingartenstauden sind anspruchslos: Wo es sonnig und trocken und der Boden steinig sowie nährstoffarm ist, finden sie in der Regel ihr Plätzchen. Bescheiden wie sie sind, überstehen sie auch einmal durstige Zeiten: Ein paar Tage ohne Wasser können den Sonnenanbetern nicht so schnell etwas anhaben. Wenn Sie Ihren Steingartenstauden etwas Gutes tun möchten, richten Sie Ihren Steingarten also am besten nach Süden aus. Zu den wenigen Steingartenstauden, die sich im schattigen Bereich wohlfühlen, zählen beispielsweise Lerchensporn, Zimbelkraut und Moos-Steinbrech.

Was Sie beim Steingarten-Bau beachten sollten
Ihre gesamte Steingartenanlage sollte einen leichten Hangabfall von 10 bis 15 Grad haben. So ist sichergestellt, dass ein Zuviel an Regen- und Gießwasser leicht abfließen und sich keine schädliche Staunässe im Steingarten bilden kann. 
Tipp vom Gartenprofi: Wählen Sie für Ihren Steingarten unregelmäßig geformte Steine, die sich mit einer Seite flach auf die Erde legen und parallele Flächen sowie viele Ecken haben – dann sieht das Ergebnis besonders harmonisch und der Natur nachempfunden aus.

Die pure Romantik
Sie haben dort, wo der Steingarten auf Ihrem Grundstück entstehen soll, einen Höhenunterschied?
Dann können Sie, wie man es oft macht, eine schräge Böschung einsetzen. Interessanter sieht jedoch eine Steingartenanlage mit Treppen und Trockenmauern aus Stein sowie entsprechenden Steingartenstauden aus. Zu den beliebtesten Mauerpflanzen, denen selbst lange Trockenheit nichts ausmachen, gehören unter anderem die vielen Hauswurz-Arten sowie das Seifenkraut. Wichtig ist hier, bereits bei der Errichtung der Trockenmauer darauf zu achten, dass genügend große Fugen entstehen und diese mit einem mineralischen Substrat aufgefüllt werden.

Zierlich, aber nicht unscheinbar
Wenn Sie auf der Suche nach Stauden für Ihre Steintreppe sind, sollten Sie zu kleinen, dekorativen Pflänzchen greifen, die nicht so stark wuchern, sich mit einem kargen Plätzchen in den Treppenfugen begnügen und nicht gleich beleidigt sind, wenn man mal auf sie tritt. Katzenpfötchen, Lerchensporn und Teppichphlox sind hier die richtige Wahl, um nur einige zu nennen.

Was ist bei der Pflege eines Steingarten zu beachten?
Alles, was Sie tun müssen, ist: Ihren Steingarten regelmäßig von Unkräutern und Verblühtem befreien. Und wenn es einmal allzu lange trocken sein sollte, mäßig gießen. Mehr müssen Sie nicht beachten.

Abb.: Sempervivum 'Commander Hay' Ein Steingarten ist einer alpinen Landschaft mit Wärme liebenden Pflanzen nachempfunden. Sie könnte nicht pflegeleichter sein und ist dennoch von Frühling... mehr erfahren »
Fenster schließen
Steingartenstauden
Sempervivum-Commander-Hay
Abb.: Sempervivum 'Commander Hay'

Ein Steingarten ist einer alpinen Landschaft mit Wärme liebenden Pflanzen nachempfunden. Sie könnte nicht pflegeleichter sein und ist dennoch von Frühling bis Herbst eine Augenweide: Wenn sich an Treppen, Wegen, Terrassen und zwischen Steinen reich blühende Polster zeigen und in den allerschönsten Farben blühen, schlägt das Herz eines jeden Hobbygärtners höher.

Klein, aber oho
Die Auswahl an Steingartenstauden lässt keine Wünsche offen.

mehr...

Die genügsamen Pflänzchen gibt es in den verschiedensten Formen und blühen in allen erdenklichen Farben – und zwar fast das ganze Jahr über. Wer seinen Steingarten clever anlegt, kann von März bis November Freude an der Gartenpracht haben.

So blüht die Kuhschelle bereits im ersten Jahresviertel, gefolgt von dem im April blühenden Blaukissen. Anschließend erfreuen beispielsweise die Glockenblume, das Rotmoos und der Zitronenthymian das Auge, ehe im Spätsommer die Silberdistel und der Herbstenzian ihren großen Auftritt haben. Letzterer ist besonders ausdauernd: Oft kann man sich bis in den November hinein an seinen blauen Blüten erfreuen!

Einfach schön
Steingartenstauden sind anspruchslos: Wo es sonnig und trocken und der Boden steinig sowie nährstoffarm ist, finden sie in der Regel ihr Plätzchen. Bescheiden wie sie sind, überstehen sie auch einmal durstige Zeiten: Ein paar Tage ohne Wasser können den Sonnenanbetern nicht so schnell etwas anhaben. Wenn Sie Ihren Steingartenstauden etwas Gutes tun möchten, richten Sie Ihren Steingarten also am besten nach Süden aus. Zu den wenigen Steingartenstauden, die sich im schattigen Bereich wohlfühlen, zählen beispielsweise Lerchensporn, Zimbelkraut und Moos-Steinbrech.

Was Sie beim Steingarten-Bau beachten sollten
Ihre gesamte Steingartenanlage sollte einen leichten Hangabfall von 10 bis 15 Grad haben. So ist sichergestellt, dass ein Zuviel an Regen- und Gießwasser leicht abfließen und sich keine schädliche Staunässe im Steingarten bilden kann. 
Tipp vom Gartenprofi: Wählen Sie für Ihren Steingarten unregelmäßig geformte Steine, die sich mit einer Seite flach auf die Erde legen und parallele Flächen sowie viele Ecken haben – dann sieht das Ergebnis besonders harmonisch und der Natur nachempfunden aus.

Die pure Romantik
Sie haben dort, wo der Steingarten auf Ihrem Grundstück entstehen soll, einen Höhenunterschied?
Dann können Sie, wie man es oft macht, eine schräge Böschung einsetzen. Interessanter sieht jedoch eine Steingartenanlage mit Treppen und Trockenmauern aus Stein sowie entsprechenden Steingartenstauden aus. Zu den beliebtesten Mauerpflanzen, denen selbst lange Trockenheit nichts ausmachen, gehören unter anderem die vielen Hauswurz-Arten sowie das Seifenkraut. Wichtig ist hier, bereits bei der Errichtung der Trockenmauer darauf zu achten, dass genügend große Fugen entstehen und diese mit einem mineralischen Substrat aufgefüllt werden.

Zierlich, aber nicht unscheinbar
Wenn Sie auf der Suche nach Stauden für Ihre Steintreppe sind, sollten Sie zu kleinen, dekorativen Pflänzchen greifen, die nicht so stark wuchern, sich mit einem kargen Plätzchen in den Treppenfugen begnügen und nicht gleich beleidigt sind, wenn man mal auf sie tritt. Katzenpfötchen, Lerchensporn und Teppichphlox sind hier die richtige Wahl, um nur einige zu nennen.

Was ist bei der Pflege eines Steingarten zu beachten?
Alles, was Sie tun müssen, ist: Ihren Steingarten regelmäßig von Unkräutern und Verblühtem befreien. Und wenn es einmal allzu lange trocken sein sollte, mäßig gießen. Mehr müssen Sie nicht beachten.

Filter schließen
433 Produkte
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 37
Acaena magellanica / Magellan- Stachelnüsschen
Acaena magellanica / Magellan- Stachelnüsschen
Wuchshöhe: 5-10 cm
Standort: sonnig, sonnig-halbschattig, halbschattig
Blütezeit: Juni - Juli
ab 2,75 € *
Acaena microphylla 'Brauner Zwerg' / Stachelnüsschen
Acaena microphylla 'Brauner Zwerg' / Stachelnüsschen
Wuchshöhe: 2-15 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni-Juli
ab 3,25 € *
Acaena microphylla 'Dichte Matte' / Stachelnüsschen
Acaena microphylla 'Dichte Matte' / Stachelnüsschen
Wuchshöhe: 5-8 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni-Juli
ab 3,25 € *
Acaena microphylla 'Grauer Zwerg' / Stachelnüsschen
Acaena microphylla 'Grauer Zwerg' / Stachelnüsschen
Wuchshöhe: 2-5cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni - Juli
ab 2,75 € *
Acaena microphylla 'Grüner Zwerg' / Stachelnüsschen
Acaena microphylla 'Grüner Zwerg' / Stachelnüsschen
Wuchshöhe: 5-10 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni-Juli
ab 3,25 € *
Acaena microphylla 'Kupferteppich' / Kupferrotes Garten -Stachelnüsschen
Acaena microphylla 'Kupferteppich' / Kupferrotes Garten-Stachelnüsschen
Wuchshöhe: 5-10 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni - Juli
ab 2,75 € *
Acaena microphylla 'Roter Läufer' / Stachelnüsschen
Acaena microphylla 'Roter Läufer' / Stachelnüsschen
Wuchshöhe: 4-12 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni-Juli
ab 3,25 € *
Acaena microphylla / Braunblättriges Stachelnüsschen
Acaena microphylla / Braunblättriges Stachelnüsschen
Wuchshöhe: 5-10 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni-Juli
ab 3,50 € *
Acaena saccaticupula 'Blue Haze' / Blaues Stachelnüsschen
Acaena saccaticupula 'Blue Haze' / Blaues Stachelnüsschen
Wuchshöhe: 5-10 cm
Standort: sonnig, sonnig-halbschattig, halbschattig
Blütezeit: Mai-Juni
ab 3,75 € *
Acanthus hungaricus (balcanicus, long.) 'White Lips' / Balkan-Bärenklaue
Acanthus hungaricus (balcanicus, long.) 'White Lips' / Balkan-Bärenklaue
Wuchshöhe: 70 cm
Standort: sonnig, sonnig-halbschattig, halbschattig
Blütezeit: Juni-August
ab 4,75 € *
Achillea ageratifolia / Dalmatiner-Silbergarbe
Achillea ageratifolia / Dalmatiner-Silbergarbe
Wuchshöhe: 15 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni-August
ab 3,50 € *
Achillea conjuncta
Achillea conjuncta / Schafgarbe
Wuchshöhe: 10 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Mai-Juli
ab 4,25 € *
1 von 37
Zuletzt angesehen