Solitärstauden

Monarda-Croftway-Pink
Abb.: Monarda 'Croftway Pink'
/ Garten-Indianernessel

Von Anfang an ein Highlight im Gartenbeet sind Solitärpflanzen. Herausragend in der Größe, interessant in ihrer Wuchsform und mit opulenten Blüten sowie üppigen Blättern ziehen sie alle Blicke auf sich.

Einfach märchenhaft
Solitärstauden sind an Schönheit nicht zu übertreffen. Ob Königskerze oder Fingerhut, ob Stockrose oder Kugel-Distel – Stauden für die Einzelstellung sind das gewisse Etwas im Garten. Ihnen haben sich die übrigen Stauden unterzuordnen, weil sie perfekt zur Geltung kommen wollen. Wie es ihr Name schon verrät, benötigen sie entweder einen Einzelstand und wollen in sparsamen Gruppen gepflanzt werden.

mehr...

Sollen sie zum Blickfang eines Beetes werden, ist es ratsam, sie in die Mitte oder etwas in den Hintergrund zu setzen, damit sie einerseits noch zur Geltung kommen, andererseits aber die benachbarten Pflanzen – die Begleitstauden – nicht ganz in den Schatten stellen.
Unser Tipp: Solitärstauden immer als erstes aussuchen und ihnen die markantesten Plätze im Blumenbeet zuweisen!

Zwei Klassiker zum Verlieben
Zu den stattlichsten Solitärstauden gehört zweifelsohne der blaublütige, Sonne liebende Rittersporn. Mit seinen imposanten Blütenkerzen ist er vor allem aus naturnahen Ziergarten nicht wegzudenken. Dasselbe gilt für die ebenfalls sonnenhungrige Stockrose, die mit ihrer leuchtenden Blütenpracht nicht nur nostalgische Bauerngärten schmückt: Über mannshoch steckt sich die Solitärstaude in den Himmel und trägt dabei Scharen von romantisch anmutenden Blüten.

Hoch hinaus
Mit ihren gelb, orange oder rot leuchtenden Blüten ist die Fackellilie eine unübertroffene Gartenschönheit, die bis zu 1,20 Meter hoch werden kann und auch als Schnittblume in einer Vase eine gute Figur macht. Fast genauso groß werden kann die Lupine mit ihrem imposanten Erscheinungsbild und dem Farbenspiel ihrer Blütentrauben, das von weißen über rosa und roten bis hin zu gelben und blauen Tönen reicht.

Solitärstauden für den Halbschatten
Beim so genannten Schaublatt schaut jeder hin! Die kupferroten, kastanienähnlichen Blätter und die im Mai erscheinenden Blüten der Solitärstaude finden immer wieder Bewunderer – und das macht das Schaublatt zu einer idealen Pflanze für den Halbschatten, unter Umständen sogar für den Schatten. Mit ebenso wenig Licht und Sonne kommen die Traubensilberkerze sowie der Eisenhut aus.

Was ist bei der Pflege von Solitärstauden zu beachten?
Die Pflege von Solitärstauden ist abhängig von der jeweiligen Staudenart und ihrem Standort. Doch haben Sie den Stauden den für sie idealen Standort zugewiesen, bedarf es nur eines sehr geringen Pflegeaufwandes.

Abb.: Monarda 'Croftway Pink' / Garten-Indianernessel Von Anfang an ein Highlight im Gartenbeet sind Solitärpflanzen. Herausragend in der Größe, interessant in ihrer Wuchsform und mit... mehr erfahren »
Fenster schließen
Solitärstauden
Monarda-Croftway-Pink
Abb.: Monarda 'Croftway Pink'
/ Garten-Indianernessel

Von Anfang an ein Highlight im Gartenbeet sind Solitärpflanzen. Herausragend in der Größe, interessant in ihrer Wuchsform und mit opulenten Blüten sowie üppigen Blättern ziehen sie alle Blicke auf sich.

Einfach märchenhaft
Solitärstauden sind an Schönheit nicht zu übertreffen. Ob Königskerze oder Fingerhut, ob Stockrose oder Kugel-Distel – Stauden für die Einzelstellung sind das gewisse Etwas im Garten. Ihnen haben sich die übrigen Stauden unterzuordnen, weil sie perfekt zur Geltung kommen wollen. Wie es ihr Name schon verrät, benötigen sie entweder einen Einzelstand und wollen in sparsamen Gruppen gepflanzt werden.

mehr...

Sollen sie zum Blickfang eines Beetes werden, ist es ratsam, sie in die Mitte oder etwas in den Hintergrund zu setzen, damit sie einerseits noch zur Geltung kommen, andererseits aber die benachbarten Pflanzen – die Begleitstauden – nicht ganz in den Schatten stellen.
Unser Tipp: Solitärstauden immer als erstes aussuchen und ihnen die markantesten Plätze im Blumenbeet zuweisen!

Zwei Klassiker zum Verlieben
Zu den stattlichsten Solitärstauden gehört zweifelsohne der blaublütige, Sonne liebende Rittersporn. Mit seinen imposanten Blütenkerzen ist er vor allem aus naturnahen Ziergarten nicht wegzudenken. Dasselbe gilt für die ebenfalls sonnenhungrige Stockrose, die mit ihrer leuchtenden Blütenpracht nicht nur nostalgische Bauerngärten schmückt: Über mannshoch steckt sich die Solitärstaude in den Himmel und trägt dabei Scharen von romantisch anmutenden Blüten.

Hoch hinaus
Mit ihren gelb, orange oder rot leuchtenden Blüten ist die Fackellilie eine unübertroffene Gartenschönheit, die bis zu 1,20 Meter hoch werden kann und auch als Schnittblume in einer Vase eine gute Figur macht. Fast genauso groß werden kann die Lupine mit ihrem imposanten Erscheinungsbild und dem Farbenspiel ihrer Blütentrauben, das von weißen über rosa und roten bis hin zu gelben und blauen Tönen reicht.

Solitärstauden für den Halbschatten
Beim so genannten Schaublatt schaut jeder hin! Die kupferroten, kastanienähnlichen Blätter und die im Mai erscheinenden Blüten der Solitärstaude finden immer wieder Bewunderer – und das macht das Schaublatt zu einer idealen Pflanze für den Halbschatten, unter Umständen sogar für den Schatten. Mit ebenso wenig Licht und Sonne kommen die Traubensilberkerze sowie der Eisenhut aus.

Was ist bei der Pflege von Solitärstauden zu beachten?
Die Pflege von Solitärstauden ist abhängig von der jeweiligen Staudenart und ihrem Standort. Doch haben Sie den Stauden den für sie idealen Standort zugewiesen, bedarf es nur eines sehr geringen Pflegeaufwandes.

Filter schließen
187 Produkte
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 16
Acanthus hungaricus (balcanicus, long.) 'White Lips' / Balkan-Bärenklaue
Acanthus hungaricus (balcanicus, long.) 'White Lips' / Balkan-Bärenklaue
Wuchshöhe: 70 cm
Standort: sonnig, sonnig-halbschattig, halbschattig
Blütezeit: Juni-August
ab 4,75 € *
Acanthus mollis x spinosus 'Morning Candle' / Bärentatze
Acanthus mollis x spinosus 'Morning Candle' / Bärentatze
Wuchshöhe: 80-100 cm
Standort: sonnig, sonnig-halbschattig, halbschattig
Blütezeit: Juli-August
ab 5,75 € *
Achillea filipendulina 'Credo' / Hohe Gold-Garbe, Schafgarbe
Achillea filipendulina 'Credo' / Hohe Gold-Garbe, Schafgarbe
Wuchshöhe: 80-100 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juli-Oktober
ab 2,95 € *
Achillea filipendulina 'Hella Glashoff' / Hohe Gold-Garbe, Schafgarbe
Achillea filipendulina 'Hella Glashoff' / Hohe Gold-Garbe, Schafgarbe
Wuchshöhe: 60-80 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni-August
ab 3,25 € *
Achillea millefolium 'Schneetaler' / Schafgarbe 'Schneetaler'
Achillea millefolium 'Schneetaler' / Schafgarbe 'Schneetaler'
Wuchshöhe: 30 - 60 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni - August
ab 3,50 € *
Achillea millefolium 'White Beauty' / Schafgarbe
Achillea millefolium 'White Beauty' / Schafgarbe
Wuchshöhe: 70 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni-August
ab 3,25 € *
Achnatherum calamagrostis 'Lemperg' / Silberährengras
Achnatherum calamagrostis 'Lemperg' / Silberährengras
Wuchshöhe: 60 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni-September
ab 4,75 € *
Agapanthus africanus 'Back in Black' / Schmucklilie
Agapanthus africanus 'Back in Black' / Schmucklilie
Wuchshöhe: 65 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni-August
ab 6,50 € *
Agapanthus africanus 'Navy Blue' / Schmucklilie
Agapanthus africanus 'Navy Blue' / Schmucklilie
Wuchshöhe: 70 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juli-September
ab 6,50 € *
Agapanthus africanus 'Purple Cloud' / Schmucklilie
Agapanthus africanus 'Purple Cloud' / Schmucklilie
Wuchshöhe: 80-100 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni-August
ab 5,25 € *
Agapanthus africanus 'Twister' / Schmucklilie
Agapanthus africanus 'Twister' / Schmucklilie
Wuchshöhe: 50 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni-August
ab 6,95 € *
Agapanthus africanus 'White Heaven' / Schmucklilie
Agapanthus africanus 'White Heaven' / Schmucklilie
Wuchshöhe: 90 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni-August
ab 5,25 € *
1 von 16
Zuletzt angesehen