Rosenkavaliere

Lavandula-angustifolia-Hidcote
Abb.: Lavandula angustifolia
'Hidcote Blue' / Echter Lavendel

Rosen sind die Königinnen unter den Gartenpflanzen, schließlich blühen sie den ganzen Sommer in den schönsten Farben und Formen und betören dazu noch mit ihrem alles überragenden Duft. Doch trotz ihrer Extravaganz sind Rosen alles andere als Einzelgängerinnen. Und so umgeben sich Rosen gerne mit Verehrern aus dem Reich der Stauden, die ihnen einen noch wirkungsvolleren Auftritt verschaffen.

Blühfreuden aus dem eigenen Beet
Rosen machen ihrem Ruf alle Ehre und wollen stets im Mittelpunkt stehen. Sie verlangen ein nährstoffreiches, durchlässiges Substrat in voller Sonne und sind in einem Punkt echte Diven: Stauden, die sich Rosenbegleitstauden nennen möchten, müssen genau mit ihren Standortansprüchen zurechtkommen.

mehr...

Wichtig ist zudem, darauf zu achten, dass die Wuchshöhe der Rosenbegleitstaude nicht die der Königin überragt und Letzterer somit die Schau gestohlen wird. Ebenso sollten stattliche Begleiter einen gebührenden Abstand zur Rose halten.

Ein Hofstaat in königlichem Blau
Rosen schmücken sich gern mit einem blumigen Hofstaat in Violett und königlichem Blau. Ganz hervorragend als Rosenbegleitstaude eignet sich daher der Rittersporn, der mit seinem hohen Blütenstand eindrucksvoll im Kontrast zur Rosenblüte steht und dem Blumenbeet mehr optische Tiefe gibt. Doch auch Steppen-Salbei, Eisenhut, Katzenminze und Storchschnabel sind ideale Rosenbegleitstauden und bringen mit ihren Blautönen Spannung und das gewisse Etwas in das Arrangement.

Eine romantische Verbindung
Eine der romantischsten Farbzusammenstellungen ist die Kombination aus Rot, Blau-Violett, Rosa und Weiß. Egal, ob Sie nun Begleitstauden zu roten oder weißen Rosen suchen – ein blumiges Quartett aus Rosen, Rittersporn (blau), Glockenblume (rosa) und Schleierkraut (weiß) ist an romantische Wirkung daher nicht zu übertreffen. Glauben Sie uns: Man kann sich gar nicht daran sattsehen!

Lust auf Kontrast
Eine edle Wirkung erzielen Sie mit einer Ton-in-Ton-Gestaltung. Warum also nicht mal weiße Stauden wie Schafgarbe und Schleierkraut zu weißen Rosen platzieren? Oder das gelbe Mädchenauge zu gelben Rosen? Doch auch starke Kontraste verfehlen ihre Wirkung nicht. Wer einmal rot blühende Rosen neben strahlend-gelbem Silber-Heiligenkraut oder zart gelbem Garten-Frauenmantel gesehen hat, weiß, wie ansprechend ein bewusst gesetzter Farbkontrast sein kann.

Rosen und Lavendel: Hilft das wirklich gegen Blattläuse?
Rosen sieht man zuweilen auch in trauter Zweisamkeit mit Lavendel, der ebenso wie die bereits genannten Rosenbegleitstauden, als Lieferant von Blautönen fungiert, die in der Farbpalette der Rosen fehlen. Doch ist die Liebe zwischen Rosen und Lavendel nicht ganz unproblematisch, denn der Lavendel ordnet sich nicht den Standortbedingungen der Rose unter, sondern mag einen trockenen, kargen und sandigen Boden. Wird er dennoch zu Rosen gesetzt, bekommt er zu viel Dünger und Feuchtigkeit, was ihn zwar zunächst schnell wachsen, dann aber ebenso schnell an Überdüngung absterben lässt. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollten Sie Rosen und Lavendel also besser in Gruppen und mit ausreichend Abstand pflanzen.

Abb.: Lavandula angustifolia 'Hidcote Blue' / Echter Lavendel Rosen sind die Königinnen unter den Gartenpflanzen, schließlich blühen sie den ganzen Sommer in den schönsten Farben und Formen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Rosenkavaliere
Lavandula-angustifolia-Hidcote
Abb.: Lavandula angustifolia
'Hidcote Blue' / Echter Lavendel

Rosen sind die Königinnen unter den Gartenpflanzen, schließlich blühen sie den ganzen Sommer in den schönsten Farben und Formen und betören dazu noch mit ihrem alles überragenden Duft. Doch trotz ihrer Extravaganz sind Rosen alles andere als Einzelgängerinnen. Und so umgeben sich Rosen gerne mit Verehrern aus dem Reich der Stauden, die ihnen einen noch wirkungsvolleren Auftritt verschaffen.

Blühfreuden aus dem eigenen Beet
Rosen machen ihrem Ruf alle Ehre und wollen stets im Mittelpunkt stehen. Sie verlangen ein nährstoffreiches, durchlässiges Substrat in voller Sonne und sind in einem Punkt echte Diven: Stauden, die sich Rosenbegleitstauden nennen möchten, müssen genau mit ihren Standortansprüchen zurechtkommen.

mehr...

Wichtig ist zudem, darauf zu achten, dass die Wuchshöhe der Rosenbegleitstaude nicht die der Königin überragt und Letzterer somit die Schau gestohlen wird. Ebenso sollten stattliche Begleiter einen gebührenden Abstand zur Rose halten.

Ein Hofstaat in königlichem Blau
Rosen schmücken sich gern mit einem blumigen Hofstaat in Violett und königlichem Blau. Ganz hervorragend als Rosenbegleitstaude eignet sich daher der Rittersporn, der mit seinem hohen Blütenstand eindrucksvoll im Kontrast zur Rosenblüte steht und dem Blumenbeet mehr optische Tiefe gibt. Doch auch Steppen-Salbei, Eisenhut, Katzenminze und Storchschnabel sind ideale Rosenbegleitstauden und bringen mit ihren Blautönen Spannung und das gewisse Etwas in das Arrangement.

Eine romantische Verbindung
Eine der romantischsten Farbzusammenstellungen ist die Kombination aus Rot, Blau-Violett, Rosa und Weiß. Egal, ob Sie nun Begleitstauden zu roten oder weißen Rosen suchen – ein blumiges Quartett aus Rosen, Rittersporn (blau), Glockenblume (rosa) und Schleierkraut (weiß) ist an romantische Wirkung daher nicht zu übertreffen. Glauben Sie uns: Man kann sich gar nicht daran sattsehen!

Lust auf Kontrast
Eine edle Wirkung erzielen Sie mit einer Ton-in-Ton-Gestaltung. Warum also nicht mal weiße Stauden wie Schafgarbe und Schleierkraut zu weißen Rosen platzieren? Oder das gelbe Mädchenauge zu gelben Rosen? Doch auch starke Kontraste verfehlen ihre Wirkung nicht. Wer einmal rot blühende Rosen neben strahlend-gelbem Silber-Heiligenkraut oder zart gelbem Garten-Frauenmantel gesehen hat, weiß, wie ansprechend ein bewusst gesetzter Farbkontrast sein kann.

Rosen und Lavendel: Hilft das wirklich gegen Blattläuse?
Rosen sieht man zuweilen auch in trauter Zweisamkeit mit Lavendel, der ebenso wie die bereits genannten Rosenbegleitstauden, als Lieferant von Blautönen fungiert, die in der Farbpalette der Rosen fehlen. Doch ist die Liebe zwischen Rosen und Lavendel nicht ganz unproblematisch, denn der Lavendel ordnet sich nicht den Standortbedingungen der Rose unter, sondern mag einen trockenen, kargen und sandigen Boden. Wird er dennoch zu Rosen gesetzt, bekommt er zu viel Dünger und Feuchtigkeit, was ihn zwar zunächst schnell wachsen, dann aber ebenso schnell an Überdüngung absterben lässt. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollten Sie Rosen und Lavendel also besser in Gruppen und mit ausreichend Abstand pflanzen.

Filter schließen
200 Produkte
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 17
Achillea millefolium 'Schneetaler' / Schafgarbe 'Schneetaler'
Achillea millefolium 'Schneetaler' / Schafgarbe 'Schneetaler'
Wuchshöhe: 30 - 60 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni - August
ab 3,50 € *
Achnatherum calamagrostis 'Algäu' / Silberährengras
Achnatherum calamagrostis 'Algäu' / Silberährengras
Wuchshöhe: 50-70 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juli-August
ab 4,95 € *
Agastache rugosa 'After Eight' / Garten-Duftnessel 'After Eight'
Agastache rugosa 'After Eight' / Garten-Duftnessel 'After Eight'
Wuchshöhe: Bis zu 40 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni - September
ab 4,10 € *
Agastache Rugosa 'Alabaster' / Weiße Koreaminze, Weißblühende Duftnessel
Agastache rugosa 'Alabaster' / Weiße Koreaminze / Weißblühende Duftnessel
Wuchshöhe: 60 - 80 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juli - September
ab 2,75 € *
Agastache rugosa 'Black Adder' / Garten-Duftnessel 'Black Adder'
Agastache rugosa 'Black Adder' / Garten-Duftnessel 'Black Adder'
Wuchshöhe: 70 - 120 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juli - September
ab 2,95 € *
Agastache rugosa 'Blue Fortune' / Garten-Duftnessel 'Blue Fortune'
Agastache rugosa 'Blue Fortune' / Garten-Duftnessel 'Blue Fortune'
Wuchshöhe: 60-80 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juli - September
ab 2,95 € *
Agastache rugosa 'Golden Jubilee' / Duftnessel, Koreanische Goldminze
Agastache rugosa 'Golden Jubilee' / Duftnessel, Koreanische Goldminze
Wuchshöhe: 50-80 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juli-September
ab 3,50 € *
Agastache rugosa 'Serpentine' / Duftnessel
Agastache rugosa 'Serpentine' / Duftnessel
Wuchshöhe: 130-180 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juli-Oktober
ab 3,95 € *
Alcea rosea (Spotlight-Serie) 'Blacknight' / Ungefüllte Stockrose
Alcea rosea (Spotlight-Serie) 'Blacknight' / Ungefüllte Stockrose
Wuchshöhe: 180 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni-September
ab 3,25 € *
Allium senescens ssp. senescens / Ausdauernder Zierlauch
Allium senescens ssp. senescens / Ausdauernder Zierlauch
Wuchshöhe: 30-40 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juli-September
ab 3,50 € *
Allium sphaerocephalon / Kugel-Lauch
Allium sphaerocephalon / Kugel-Lauch
Wuchshöhe: 70 - 100 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni - Juli
ab 3,25 € *
1 von 17
Zuletzt angesehen