nächste Lieferperiode ab September 2018

Rasenersatzstauden

sedum-acre-yellow-queen-2
Abb.: Sedum acre 'Yellow Queen' /
Scharfer Mauerpfeffer

Die wenigsten Gärten kommen ohne eine Rasenfläche aus. Und tatsächlich ist ein Rasen eine gute Wahl, wenn eine möglichst große und ebene Fläche zur Verfügung steht. Problematisch wird es jedoch bei Flächen, die entweder ein Gefälle aufweisen oder stellenweise bereits von anderen Pflanzen, wie beispielsweise Laub- und Nadelgehölzen, bewachsen sind. Hier ist das Anlegen und vor allem das Pflegen eines Rasens nichts als Sisyphusarbeit. Doch lässt man die betroffenen Flächen unbepflanzt, besteht zum einen die Gefahr, dass sich Unkraut breit macht, zum anderen trocknet der Boden im Sommer sehr schnell aus. Was also tun? Die einfache und zugleich ansprechende Lösung lautet Rasenersatzstauden.

mehr...

Hart im Nehmen
Das Wichtigste vorweg: Als Ersatz für einen Gebrauchsrasen kommt eigentlich nur eine Pflanze in Frage: Die drei bis fünf Zentimeter hohe Teppich-Verbene Summer-Pearls. Sie gilt nicht nur als sehr robust und trittfest, sie wächst auch so schnell, dass eine einzige Pflanze genügt, um in einer Blütezeit einen ganzen Quadratmeter Fläche zu bedecken. Zudem versprüht die Teppichverbene ab Ende Mai über ihre rosaweißen Blüten einen leicht süßlichen Duft.

Rasenersatzstauden richtig einschätzen
Die meisten anderen Rasenersatz-Stauden gelten als trittfest, das bedeutet, dass ihnen ein gelegentliches Betreten nicht schadet. Sie sind also alles andere als empfindlich und stecken durchaus etwas weg, können aber nicht so sehr beansprucht werden wie ein echter Nutzrasen. Um auf Nummer sicher zu gehen, dass sich keine festen Trittwege bilden, sollte man hier – zusätzlich zum Einsatz von Rasenersatzstauden – das Anlegen von Wegen mit Steinen in Erwägung ziehen.

Stauden für sonnige Standorte
Gut als Rasenersatz-Stauden geeignet ist eine Vielzahl von niedrig wachsenden Pflanzen. Der Wärme liebende Mauerpfeffer, der zur Art der Fetthenne gehört, verzeiht so manchen Fehltritt und blüht im Sommer auch bei nachlässiger Pflege in den schönsten Farben. 
Auch der Fiederpolster und das Bruchkraut sind nicht sofort gekränkt, wenn sie mit dem Fuß getreten werden. Ersteres ist eine bewährte, gelb blühende Polsterstaude, die gerne einen Platz an der Sonne hat, aber auch im Halbschatten zufrieden ist. Dasselbe gilt für das Bruchkraut mit seinen an Thymian erinnernden Blätter, wobei das Motto lautet: Je sonniger, desto besser!

Ein Plätzchen im Halbschatten
Einige Rasenersatzstauden kommen auch mit wenig Sonne im Halbschatten aus. Die Teppich-Goldbeere beispielsweise ist ein Vorzeigeexemplar dieser Gattung. Sie ist sehr widerstandsfähig, recht starkwüchsig und erfreut uns im Frühjahr mit ihren leuchtend gelben Blüten.
Eine Alternative dazu ist das Andenpolster, das zu den gefragtesten Stauden in sowohl kleinen, als auch großen Gärten gehört, schließlich sind seine grünen Blätter und seine grün-gelben Blüten wunderschön anzusehen. Und noch eine dufte Idee: Thymian und Römische Kamille sind für das Vorhaben ebenso geeignet und riechen dazu noch aromatisch. Sie bilden einen regelrechten Duftteppich, der als immergrüne, unempfindliche Rasenersatzfläche dient. Benötigt werden hier, damit sich auch wirklich kein Unkraut bildet, bis zu 25 Pflänzchen pro Quadratmeter.

Abb.: Sedum acre 'Yellow Queen' / Scharfer Mauerpfeffer Die wenigsten Gärten kommen ohne eine Rasenfläche aus. Und tatsächlich ist ein Rasen eine gute Wahl, wenn eine möglichst große und... mehr erfahren »
Fenster schließen
Rasenersatzstauden
sedum-acre-yellow-queen-2
Abb.: Sedum acre 'Yellow Queen' /
Scharfer Mauerpfeffer

Die wenigsten Gärten kommen ohne eine Rasenfläche aus. Und tatsächlich ist ein Rasen eine gute Wahl, wenn eine möglichst große und ebene Fläche zur Verfügung steht. Problematisch wird es jedoch bei Flächen, die entweder ein Gefälle aufweisen oder stellenweise bereits von anderen Pflanzen, wie beispielsweise Laub- und Nadelgehölzen, bewachsen sind. Hier ist das Anlegen und vor allem das Pflegen eines Rasens nichts als Sisyphusarbeit. Doch lässt man die betroffenen Flächen unbepflanzt, besteht zum einen die Gefahr, dass sich Unkraut breit macht, zum anderen trocknet der Boden im Sommer sehr schnell aus. Was also tun? Die einfache und zugleich ansprechende Lösung lautet Rasenersatzstauden.

mehr...

Hart im Nehmen
Das Wichtigste vorweg: Als Ersatz für einen Gebrauchsrasen kommt eigentlich nur eine Pflanze in Frage: Die drei bis fünf Zentimeter hohe Teppich-Verbene Summer-Pearls. Sie gilt nicht nur als sehr robust und trittfest, sie wächst auch so schnell, dass eine einzige Pflanze genügt, um in einer Blütezeit einen ganzen Quadratmeter Fläche zu bedecken. Zudem versprüht die Teppichverbene ab Ende Mai über ihre rosaweißen Blüten einen leicht süßlichen Duft.

Rasenersatzstauden richtig einschätzen
Die meisten anderen Rasenersatz-Stauden gelten als trittfest, das bedeutet, dass ihnen ein gelegentliches Betreten nicht schadet. Sie sind also alles andere als empfindlich und stecken durchaus etwas weg, können aber nicht so sehr beansprucht werden wie ein echter Nutzrasen. Um auf Nummer sicher zu gehen, dass sich keine festen Trittwege bilden, sollte man hier – zusätzlich zum Einsatz von Rasenersatzstauden – das Anlegen von Wegen mit Steinen in Erwägung ziehen.

Stauden für sonnige Standorte
Gut als Rasenersatz-Stauden geeignet ist eine Vielzahl von niedrig wachsenden Pflanzen. Der Wärme liebende Mauerpfeffer, der zur Art der Fetthenne gehört, verzeiht so manchen Fehltritt und blüht im Sommer auch bei nachlässiger Pflege in den schönsten Farben. 
Auch der Fiederpolster und das Bruchkraut sind nicht sofort gekränkt, wenn sie mit dem Fuß getreten werden. Ersteres ist eine bewährte, gelb blühende Polsterstaude, die gerne einen Platz an der Sonne hat, aber auch im Halbschatten zufrieden ist. Dasselbe gilt für das Bruchkraut mit seinen an Thymian erinnernden Blätter, wobei das Motto lautet: Je sonniger, desto besser!

Ein Plätzchen im Halbschatten
Einige Rasenersatzstauden kommen auch mit wenig Sonne im Halbschatten aus. Die Teppich-Goldbeere beispielsweise ist ein Vorzeigeexemplar dieser Gattung. Sie ist sehr widerstandsfähig, recht starkwüchsig und erfreut uns im Frühjahr mit ihren leuchtend gelben Blüten.
Eine Alternative dazu ist das Andenpolster, das zu den gefragtesten Stauden in sowohl kleinen, als auch großen Gärten gehört, schließlich sind seine grünen Blätter und seine grün-gelben Blüten wunderschön anzusehen. Und noch eine dufte Idee: Thymian und Römische Kamille sind für das Vorhaben ebenso geeignet und riechen dazu noch aromatisch. Sie bilden einen regelrechten Duftteppich, der als immergrüne, unempfindliche Rasenersatzfläche dient. Benötigt werden hier, damit sich auch wirklich kein Unkraut bildet, bis zu 25 Pflänzchen pro Quadratmeter.

Filter schließen
18 Produkte
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 2
Actaea simplex 'Atropurpurea', Actaea ramosa 'Atropurpurea', (Cimicifuga simplex 'Atropurpurea') / S
Actaea simplex 'Atropurpurea' / Actaea ramosa 'Atropurpurea' / Cimicifuga simplex 'Atropurpurea'
Wuchshöhe: Bis zu 200 cm
Standort: sonnig-schattig, halbschattig
Blütezeit: September - Oktober
ab 5,75 € *
Antennaria dioica 'Rubra' / Katzenpfötchen
Antennaria dioica 'Rubra' / Katzenpfötchen
Wuchshöhe: Bis zu 20 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Mai - Juni
ab 2,75 € *
Azorella trifurcata / Andenpolster
Azorella trifurcata / Andenpolster
Wuchshöhe: 3 - 5 cm
Standort: sonnig, sonnig-halbschattig, halbschattig
Blütezeit: Mai - Juni
ab 3,50 € *
Campanula latifolia macrantha / Waldglockenblume
Campanula latifolia macrantha / Waldglockenblume
Wuchshöhe: 90- 100 cm
Standort: sonnig, sonnig-halbschattig, halbschattig
Blütezeit: Juni - Juli
ab 2,50 € *
Campanula latifolia var. macrantha 'Alba' / Wald-Glockenblume
Campanula latifolia var. macrantha 'Alba' / Wald-Glockenblume
Wuchshöhe: 90 - 100 cm
Standort: sonnig, sonnig-halbschattig, halbschattig
Blütezeit: Juni - Juli
ab 3,75 € *
Carex luxiculmis 'Bunny Blue' / Kriechende Segge / Japan Segge
Carex luxiculmis 'Bunny Blue' / Kriechende Segge / Japan Segge
Wuchshöhe: 30 cm
Standort: halbschattig
Blütezeit: Mai-Juni
ab 7,95 € *
Duchesnea indica / Scheinerdbeere
Duchesnea indica / Scheinerdbeere
Wuchshöhe: 10 cm
Standort: sonnig, sonnig-halbschattig, halbschattig
Blütezeit: Mai-September
ab 2,75 € *
Herniaria glabra / Kahles Bruchkraut
Herniaria glabra / Kahles Bruchkraut
Wuchshöhe: 5 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni-September
ab 2,95 € *
Hieracium aurantiacum / Orangerotes Habichtskraut
Hieracium aurantiacum / Orangerotes Habichtskraut
Wuchshöhe: 20-40 cm
Standort: sonnig, sonnig-halbschattig, halbschattig
Blütezeit: Juni-August
ab 2,75 € *
Phlox divaricata / Wald-Phlox
Phlox divaricata / Wald-Phlox
Wuchshöhe: 30-50 cm
Standort: halbschattig
Blütezeit: April-Mai
ab 3,75 € *
Phlox douglasii 'Crackerjack' / Polster-Phlox
Phlox douglasii 'Crackerjack' / Polster-Phlox
Wuchshöhe: 5-10 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Mai - Juni
ab 2,50 € *
Phlox douglasii 'Lilac Cloud' / Polster-Phlox
Phlox douglasii 'Lilac Cloud' / Polster-Phlox
Wuchshöhe: 5-10 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Mai - Juni
ab 2,95 € *
1 von 2
Zuletzt angesehen