Polsterstauden

Aster-dumosus-Jenny
Abb.: Aster dumosus 'Jenny' /
Kissenaster

Echte Allroundtalente: Polsterstauden können vielseitig im Garten zum Einsatz kommen. Mit ihnen lassen sich die schönsten Blumenbeete einzufassen, sie bringen Trockenmauern zum Blühen, man findet sie an Wegesrändern und im Steingärten, und sie eignen sich bestens als Bodendecker. Sogar zwischen Steinen und den kleinsten Fugen finden sie ein Plätzchen und bilden dort faszinierende Blütenkissen.

Es gibt fast nichts, was sie nicht können
Trotz ihres bescheidenen Charakters sind Polsterstauden das A und O im Garten.

mehr...

Denn egal, ob sie im Steingarten ihre Blütenteppiche über Steine legen, schwer zugängliche Böschungen verzieren, einer Trockenmauer Leben einhauchen oder als Bodendecker lästigem Unkraut vorbeugen – alles, was sie tun, lässt das Herz des Gärtners höher schlagen.

Zwei bewährte Klassiker
Zwei unerlässliche und hoch geschätzte Polsterstauden für Wegeinfassungen sind das Blaukissen und der Steinbrech, eine ein- bis zweijährige Pflanze mit einem starken und krautigen Wuchs. Unser Tipp: Der Moossteinbrech trägt Blüten, deren purpurne Farbe von einzigartiger Schönheit ist. Wichtig ist jedoch ein halbschattiger Standort, denn allzu viel Licht mag die Pflanze nicht. 
Völlig anders verhält sich das Blaukissen: Die klassische Polsterstaude ist ein Sonnenkind. Je mehr Licht sie bekommt, desto mehr blaue, rote, rosafarbene oder weiße Blüten bildet sie im Frühling aus.

Sommerzeit, Blütenzeit
Apropos Frühling: Polsterstauden blühen nicht nur in der ersten Jahreszeit. Wer eine sommerblühende und dazu noch pflegeleichte Polsterstaude sucht, wird die Kleine Alpen-Aster lieben. Die auch als Blauer Gänsewurz bekannte Pflanze verzaubert mit ihren weißen, rosa- oder violettfarbenen Blüten jede noch so unscheinbare, sonnige Stelle im Garten und gibt sich dennoch anspruchslos. Aber auch die vielen anderen im Sommer blühenden Polsterstauden wie das Berg-Sandkraut, die Steinsame oder das Silberteppich- bzw. Teppich-Hornkraut und machen unter anderem aus einem kargen Steinkarten oder aus einem Treppenbereich eine blühende Oase.

Farbpracht im Herbst
Selbst im Herbst findet sich noch so manche wunderbar blühende Polsterstaude. Die Kissen-Aster und der Storchschnabel blühen sogar oftmals bis in den Oktober hinein. Ganz besonders schön und etwas richtig Ausgefallenes ist der Garten-Storchschnabel. Diese Posterstaude ist ein prächtiger Dauerblüher, der mit einer extrem langen Blütezeit und einer extravaganten Blüte mit weißer Mitte überzeugt.

Tipps zur Pflege
Für gesunde Polsterstauden müssen diese regelmäßig gekürzt werden – und zwar nach der Blüte um mindestens ein Drittel (höchstens um die Hälfte). Das hat zusätzlich den Vorteil, dass verwelkte Teile entfernt werden und ein Neuaustrieb angeregt wird.
Die Pflanzung sollte indes von März bis Mai oder von September bis Oktober erfolgen.

Gut zu wissen
Zusätzlich zum regelmäßigen Rückschnitt können Sie alle paar Jahre auch einen Radikalschnitt der Polsterstauden bis auf wenige Zentimeter über dem Boden durchführen. So stellen Sie sicher, dass die Polsterstauden weiterhin flächendeckend bleiben.

Abb.: Aster dumosus 'Jenny' / Kissenaster Echte Allroundtalente: Polsterstauden können vielseitig im Garten zum Einsatz kommen. Mit ihnen lassen sich die schönsten Blumenbeete einzufassen,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Polsterstauden
Aster-dumosus-Jenny
Abb.: Aster dumosus 'Jenny' /
Kissenaster

Echte Allroundtalente: Polsterstauden können vielseitig im Garten zum Einsatz kommen. Mit ihnen lassen sich die schönsten Blumenbeete einzufassen, sie bringen Trockenmauern zum Blühen, man findet sie an Wegesrändern und im Steingärten, und sie eignen sich bestens als Bodendecker. Sogar zwischen Steinen und den kleinsten Fugen finden sie ein Plätzchen und bilden dort faszinierende Blütenkissen.

Es gibt fast nichts, was sie nicht können
Trotz ihres bescheidenen Charakters sind Polsterstauden das A und O im Garten.

mehr...

Denn egal, ob sie im Steingarten ihre Blütenteppiche über Steine legen, schwer zugängliche Böschungen verzieren, einer Trockenmauer Leben einhauchen oder als Bodendecker lästigem Unkraut vorbeugen – alles, was sie tun, lässt das Herz des Gärtners höher schlagen.

Zwei bewährte Klassiker
Zwei unerlässliche und hoch geschätzte Polsterstauden für Wegeinfassungen sind das Blaukissen und der Steinbrech, eine ein- bis zweijährige Pflanze mit einem starken und krautigen Wuchs. Unser Tipp: Der Moossteinbrech trägt Blüten, deren purpurne Farbe von einzigartiger Schönheit ist. Wichtig ist jedoch ein halbschattiger Standort, denn allzu viel Licht mag die Pflanze nicht. 
Völlig anders verhält sich das Blaukissen: Die klassische Polsterstaude ist ein Sonnenkind. Je mehr Licht sie bekommt, desto mehr blaue, rote, rosafarbene oder weiße Blüten bildet sie im Frühling aus.

Sommerzeit, Blütenzeit
Apropos Frühling: Polsterstauden blühen nicht nur in der ersten Jahreszeit. Wer eine sommerblühende und dazu noch pflegeleichte Polsterstaude sucht, wird die Kleine Alpen-Aster lieben. Die auch als Blauer Gänsewurz bekannte Pflanze verzaubert mit ihren weißen, rosa- oder violettfarbenen Blüten jede noch so unscheinbare, sonnige Stelle im Garten und gibt sich dennoch anspruchslos. Aber auch die vielen anderen im Sommer blühenden Polsterstauden wie das Berg-Sandkraut, die Steinsame oder das Silberteppich- bzw. Teppich-Hornkraut und machen unter anderem aus einem kargen Steinkarten oder aus einem Treppenbereich eine blühende Oase.

Farbpracht im Herbst
Selbst im Herbst findet sich noch so manche wunderbar blühende Polsterstaude. Die Kissen-Aster und der Storchschnabel blühen sogar oftmals bis in den Oktober hinein. Ganz besonders schön und etwas richtig Ausgefallenes ist der Garten-Storchschnabel. Diese Posterstaude ist ein prächtiger Dauerblüher, der mit einer extrem langen Blütezeit und einer extravaganten Blüte mit weißer Mitte überzeugt.

Tipps zur Pflege
Für gesunde Polsterstauden müssen diese regelmäßig gekürzt werden – und zwar nach der Blüte um mindestens ein Drittel (höchstens um die Hälfte). Das hat zusätzlich den Vorteil, dass verwelkte Teile entfernt werden und ein Neuaustrieb angeregt wird.
Die Pflanzung sollte indes von März bis Mai oder von September bis Oktober erfolgen.

Gut zu wissen
Zusätzlich zum regelmäßigen Rückschnitt können Sie alle paar Jahre auch einen Radikalschnitt der Polsterstauden bis auf wenige Zentimeter über dem Boden durchführen. So stellen Sie sicher, dass die Polsterstauden weiterhin flächendeckend bleiben.

Filter schließen
196 Produkte
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 17
Acaena microphylla 'Grauer Zwerg' / Stachelnüsschen
Acaena microphylla 'Grauer Zwerg' / Stachelnüsschen
Wuchshöhe: 2-5cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni - Juli
ab 2,75 € *
Aethionema armenum 'Warley Rose' / Armenisches Steintäschel 'Warley Rose'
Aethionema armenum 'Warley Rose' / Armenisches Steintäschel 'Warley Rose'
Wuchshöhe: 5-15 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Mai-Juli
ab 4,50 € *
Alchemilla faeroensis var.pumila / Färöer-Frauenmantel
Alchemilla faeroensis var.pumila / Färöer-Frauenmantel
Wuchshöhe: 5 cm
Standort: sonnig, sonnig-halbschattig, halbschattig
Blütezeit: Juni-Juli
ab 3,50 € *
Allium senescens ssp. senescens / Ausdauernder Zierlauch
Allium senescens ssp. senescens / Ausdauernder Zierlauch
Wuchshöhe: 30-40 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juli-September
ab 3,50 € *
Alyssum saxatile / Schwefelsteinrich
Alyssum saxatile / Schwefelsteinrich
Wuchshöhe: 30 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Mai-Juni
ab 2,50 € *
Alyssum wulfenianum / Berg-Steinkraut
Alyssum wulfenianum / Berg-Steinkraut
Wuchshöhe: 15-20 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Mai-Juli
ab 2,75 € *
Antennaria dioica / Zweihäusiges Katzenpfötchen
Antennaria dioica / Zweihäusiges Katzenpfötchen
Wuchshöhe: 10-20 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Mai-Juni
ab 2,50 € *
Anthyllis vulneraria / Heimischer Wundklee
Anthyllis vulneraria / Heimischer Wundklee
Wuchshöhe: 10-30 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Mai-August
ab 3,75 € *
Arabis arendsii 'Compinkie' ( Arends-Garten-Gänsekresse)
Arabis arendsii 'Compinkie' (Arends-Garten-Gänsekresse)
Wuchshöhe: 5-15 cm
Standort: sonnig-halbschattig
Blütezeit: April-Mai
ab 2,50 € *
Arabis caucasica 'Rosea' / Gänsekresse
Arabis caucasica 'Rosea' / Gänsekresse
Wuchshöhe: 10-20 cm
Standort: sonnig, sonnig-halbschattig, halbschattig
Blütezeit: April-Mai
ab 3,50 € *
Arabis ferdinandi-coburgi 'Variegata' / Kleine Garten-Gänsekresse / Weißbunte Gänsekresse
Arabis ferdinandi-coburgi 'Variegata' / Kleine Garten-Gänsekresse / Weißbunte Gänsekresse
Wuchshöhe: 5-10 cm
Standort: sonnig, sonnig-halbschattig, halbschattig
Blütezeit: April-Mai
ab 2,95 € *
Arctanthemum arcticum 'Stella' / Grönland-Margerite
Arctanthemum arcticum 'Stella' / Grönland-Margerite
Wuchshöhe: 30 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: September-Oktober
ab 2,95 € *
1 von 17
Zuletzt angesehen