Küchen- und Heilkräuter

Rheum-rhabarbarum
Abb.: Rheum rhabarbarum

Mmh, schnuppern Sie mal, wie fein das duftet! 
Kommen Kräuter erntefrisch aus dem eigenen Garten, vom Balkon oder der Fensterbank, lassen sie jedes Feinschmeckerherz höher schlagen. Sowohl Küchen- als auch Heilkräuter sorgen nicht nur für mediterranes Flair, sie sind auch das i-Tüpfelchen in der kreativen Küche und dank ihrer gesunden Inhaltsstoffe oft der sanfte Weg zur Heilung. Nicht umsonst sagt man schließlich: Gegen jedes Wehwehchen ist ein Kraut gewachsen.

Willkommen im Kräuterparadies
Ob Basilikum, Majoran, Pimpinelle, Thymian oder Minze: Heil- und Küchenkräuter sind wahre Alleskönner.

mehr...

Sie geben Salaten, Hauptgerichten und Nachspeisen das gewisse Etwas. Von herb über süßlich bis würzig: Ohne Kräuter schmeckt es nur halb so gut. Zu verdanken haben wir das den ätherischen Ölen der Pflanzen. Doch nur wenn die Kräuter frisch sind, entfalten sie ihr Aroma und ihre Heilwirkung. Also immer erst kurz vor der Verwendung ernten! Dann kommen Sie in den vollen Genuss der wertvollen Inhaltsstoffe.



Wie sie schmecken und wie sie wirken
Das Schöne an Küchen- und Heilkräutern: Sie erfreuen nicht nur das Auge, sondern haben auch eine schier unendliche Geschmacksvielfalt. Oregano beispielsweise schmeckt würzig, herb-pfeffrig und wirkt appetitanregend. Basilikum hat ein aromatisches, leicht süßliches Aroma und beruhigt die Nerven, während Estragon eine leicht bittere Note hat und entwässert sowie gegen Halsbeschwerden hilft. Man könnte schnell ins Schwärmen geraten ob der positiven Eigenschaften von Küchen- und Heilkräutern.

Dufte Alleskönner
Es liegt was in der Luft, ein ganz besonderer Duft ... Kräuter verwandeln jeden Garten in eine Oase der Sinne. Um ihnen ihren Duft zu entlocken, genügt bei vielen Pflanzen ein zarter Lufthauch – schon zeigen sie ihre sinnlichen Eigenschaften. Andere Küchen- und Gartenkräuter wollen berührt werden, bevor sie ihren Duft preisgeben. So beispielsweise der Lavendel, der dann selbst den kleinsten Garten zum provenzalischen Lavendelfeld macht. Oder das gelbe blühende Johanniskraut, das innerlich eingenommen, seine beruhigende Wirkung entfaltet.

Den richtigen Standort finden
Die meisten Küchen- und Heilkräuter sind Sonnenkinder: Sie bevorzugen einen hellen, warmen und eher trockenen Standort sowie ein durchlässiges, nährstoffarmes Substrat. Für alle Gärtner oder Balkonbesitzer, die einen eher ungünstigen Standort haben, bedeutet das aber glücklicherweise nicht, dass sie völlig auf Kräuter verzichten müssen. Denn es gibt auch durchaus welche, die sich wie Kerbel und Liebstöckel mit wenig Sonne zufriedengeben und sich sogar wie Waldmeister, Bärlauch und Baldrian ganz im schattigen Bereich wohlfühlen.

Gut zu wissen
Frische Kräuter sollten immer von Hand kleingeschnitten werden, denn beim maschinellen Zerkleinern besteht die Gefahr, dass zu viel Aroma verloren geht. Und: Wenn Sie Kräuter trocknen möchten, sollten Sie dies an einem trockenen, warmen und schattigen Platz tun.

Abb.: Rheum rhabarbarum Mmh, schnuppern Sie mal, wie fein das duftet! 
Kommen Kräuter erntefrisch aus dem eigenen Garten, vom Balkon oder der Fensterbank, lassen sie jedes Feinschmeckerherz... mehr erfahren »
Fenster schließen
Küchen- und Heilkräuter
Rheum-rhabarbarum
Abb.: Rheum rhabarbarum

Mmh, schnuppern Sie mal, wie fein das duftet! 
Kommen Kräuter erntefrisch aus dem eigenen Garten, vom Balkon oder der Fensterbank, lassen sie jedes Feinschmeckerherz höher schlagen. Sowohl Küchen- als auch Heilkräuter sorgen nicht nur für mediterranes Flair, sie sind auch das i-Tüpfelchen in der kreativen Küche und dank ihrer gesunden Inhaltsstoffe oft der sanfte Weg zur Heilung. Nicht umsonst sagt man schließlich: Gegen jedes Wehwehchen ist ein Kraut gewachsen.

Willkommen im Kräuterparadies
Ob Basilikum, Majoran, Pimpinelle, Thymian oder Minze: Heil- und Küchenkräuter sind wahre Alleskönner.

mehr...

Sie geben Salaten, Hauptgerichten und Nachspeisen das gewisse Etwas. Von herb über süßlich bis würzig: Ohne Kräuter schmeckt es nur halb so gut. Zu verdanken haben wir das den ätherischen Ölen der Pflanzen. Doch nur wenn die Kräuter frisch sind, entfalten sie ihr Aroma und ihre Heilwirkung. Also immer erst kurz vor der Verwendung ernten! Dann kommen Sie in den vollen Genuss der wertvollen Inhaltsstoffe.



Wie sie schmecken und wie sie wirken
Das Schöne an Küchen- und Heilkräutern: Sie erfreuen nicht nur das Auge, sondern haben auch eine schier unendliche Geschmacksvielfalt. Oregano beispielsweise schmeckt würzig, herb-pfeffrig und wirkt appetitanregend. Basilikum hat ein aromatisches, leicht süßliches Aroma und beruhigt die Nerven, während Estragon eine leicht bittere Note hat und entwässert sowie gegen Halsbeschwerden hilft. Man könnte schnell ins Schwärmen geraten ob der positiven Eigenschaften von Küchen- und Heilkräutern.

Dufte Alleskönner
Es liegt was in der Luft, ein ganz besonderer Duft ... Kräuter verwandeln jeden Garten in eine Oase der Sinne. Um ihnen ihren Duft zu entlocken, genügt bei vielen Pflanzen ein zarter Lufthauch – schon zeigen sie ihre sinnlichen Eigenschaften. Andere Küchen- und Gartenkräuter wollen berührt werden, bevor sie ihren Duft preisgeben. So beispielsweise der Lavendel, der dann selbst den kleinsten Garten zum provenzalischen Lavendelfeld macht. Oder das gelbe blühende Johanniskraut, das innerlich eingenommen, seine beruhigende Wirkung entfaltet.

Den richtigen Standort finden
Die meisten Küchen- und Heilkräuter sind Sonnenkinder: Sie bevorzugen einen hellen, warmen und eher trockenen Standort sowie ein durchlässiges, nährstoffarmes Substrat. Für alle Gärtner oder Balkonbesitzer, die einen eher ungünstigen Standort haben, bedeutet das aber glücklicherweise nicht, dass sie völlig auf Kräuter verzichten müssen. Denn es gibt auch durchaus welche, die sich wie Kerbel und Liebstöckel mit wenig Sonne zufriedengeben und sich sogar wie Waldmeister, Bärlauch und Baldrian ganz im schattigen Bereich wohlfühlen.

Gut zu wissen
Frische Kräuter sollten immer von Hand kleingeschnitten werden, denn beim maschinellen Zerkleinern besteht die Gefahr, dass zu viel Aroma verloren geht. Und: Wenn Sie Kräuter trocknen möchten, sollten Sie dies an einem trockenen, warmen und schattigen Platz tun.

Filter schließen
103 Produkte
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 9
Achillea ageratifolia / Dalmatiner-Silbergarbe
Achillea ageratifolia / Dalmatiner-Silbergarbe
Wuchshöhe: 15 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni-August
ab 3,50 € *
Agastache Rugosa (foeniculum) / Anisysop Duftnessel
Agastache foeniculum / Anisysop Duftnessel
Wuchshöhe: 60-120 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juli - September
ab 2,95 € *
Agastache Rugosa 'Alabaster' / Weiße Koreaminze, Weißblühende Duftnessel
Agastache rugosa 'Alabaster' / Weiße Koreaminze / Weißblühende Duftnessel
Wuchshöhe: 60 - 80 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juli - September
ab 2,75 € *
Agastache rugosa 'Golden Jubilee' / Duftnessel, Koreanische Goldminze
Agastache rugosa 'Golden Jubilee' / Duftnessel, Koreanische Goldminze
Wuchshöhe: 50-80 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juli-September
ab 3,50 € *
Agastache rugosa 'Golden Jubilee' / Duftnessel, Koreanische Goldminze
Agastache rugosa 'Golden Jubilee' / Duftnessel, Koreanische Goldminze
Wuchshöhe: 50-80 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juli-September
ab 3,50 € *
Agastache rugosa / Nesselblättrige Duftnessel / Koreanische Minze
Agastache rugosa / Nesselblättrige Duftnessel / Koreanische Minze
Wuchshöhe: 80 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juli-September
ab 2,95 € *
Alcea rosea 'Nigra' / Schwarze Stockrose
Alcea rosea 'Nigra' / Schwarze Stockrose
Wuchshöhe: Bis zu 200 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juli - September
ab 2,50 € *
Alchemilla caucasica / Kaukasischer Frauenmantel
Alchemilla caucasica / Kaukasischer Frauenmantel
Wuchshöhe: 15-20 cm
Standort: sonnig, sonnig-halbschattig, halbschattig
Blütezeit: Juni-Juli
ab 2,75 € *
Allium schoenoprasum / Schnittlauch
Allium schoenoprasum / Schnittlauch
Wuchshöhe: 25-40 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juli - August
ab 3,25 € *
Allium Ursinum / Bärlauch
Allium ursinum / Bärlauch
Wuchshöhe: Bis ca. 25 cm
Standort: sonnig-halbschattig, halbschattig
Blütezeit: April - Mai
ab 3,25 € *
1 von 9
Zuletzt angesehen