Grabbepflanzungsstauden

ajuga_reptans_atropurpurea
Abb.: Ajuga reptans 'Atropurpurea' /
Rotblättriger Garten Günsel

Das Grab eines geliebten Menschen, der von uns gegangen ist, zu bepflanzen, symbolisiert nicht nur die nicht endende Verbundenheit zu ihm, sondern spendet auch Trost und Hoffung in Zeiten der Trauer. 
Doch auch wenn der Anlass einer Grabbepflanzung ein trauriger ist – trist muss ein Friedhofsarrangement nicht unbedingt aussehen.

Ein gepflegtes Grab, das wenig Arbeit macht
Das Wichtigste vorweg: Selbst eine mit viel Liebe zum Detail ausgeführte Grabbepflanzung muss nicht zwangsläufig viel Arbeit machen. Äußerst pflegeleicht wird ein Grab, wenn es mit einem Staudenteppich begrünt ist. Je nach Größe des Grabes kann dieser grüner Teppich mit einem oder aber auch mit zwei verschiedenen flächig wachsenden Pflanzenarten oder -sorten gestaltet werden.

mehr...

Beides schützt die Oberfläche des Grabes, indem die Erde zusammengehalten und ein rasches Austrocknen verhindert wird. Eine bestens dafür geeignete Staude ist die Gänsekresse. Die fünf bis zehn Zentimeter hohen und ausdauernd blühenden Pflänzchen kommen in jedem Gartenboden zurecht und tragen große Polster von überraschender Blütenfülle in Weiß. Besonders schön wirken sie in Kombinationen mit Blaukissen oder rosafarbenem Steinkraut.

Blühende Zeichen einer unsterblichen Liebe
Um ruhige Flächen bei der Grabgestaltung stimmungsvoll und symbolträchtig aufzulockern, können Solitärpflanzen, Gräser und Farne zum Einsatz kommen.
Der Sonnenhut Alba beispielsweise trägt viele wunderschöne Blüten in Weiß, die der Grab-Bepflanzung Stil und Charme verleihen. Auch die Christrose, oder auch Schneerose genannt, hat weiße Blüten, die im Laufe der Blütezeit jedoch erst einen Rosa- und dann einen Grünton annehmen. 
Etwas ganz Besonders unter den Gräsern ist das Japanische Blutgras: Beginnend mit dem Spätsommer verfärben sich seine Blattspitzen zunächst intensiv kupferfarben, dann im Herbst blutrot.
Und wer nach einem geeigneten Farn für das Grab Ausschau hält, der ist mit dem Hirschzungenfarn bestens beraten: Mit außergewöhnlich geformten Blättern und einer satten Farbgebung ist es die perfekte Staude für alle, die ein Grab schön gestalten, aber wenig Arbeit damit haben möchten.

Stauden mit Symbolcharakter
Blühen, verblühen, welken – nichts veranschaulicht uns den Kreislauf des Lebens so deutlich, wie Pflanzen es tun. Und so haben viele von ihnen eine symbolische Bedeutung, die uns in schwierigen Zeiten helfen kann. 

Astern wie die in vielen Farben blühende Glattblatt-Aster beispielsweise zeugen von Zuneigung, Ehrung und Anteilnahme. Maiglöckchen und Nelken sind unter anderem Symbol einer reinen Liebe, die über den Tod hinaus geht. Und Frühlingstauden wie die Schlüsselblume, die als „Erste Blume des Frühjahrs“ gilt, sowie das Duftveilchen sind mit ihren zarten, aber strahlenden Blüten schon seit jeher Symbole der Hoffnung, der Erneuerung und der Wiedergeburt.

Abb.: Ajuga reptans 'Atropurpurea' / Rotblättriger Garten Günsel Das Grab eines geliebten Menschen, der von uns gegangen ist, zu bepflanzen, symbolisiert nicht nur die nicht endende... mehr erfahren »
Fenster schließen
Grabbepflanzungsstauden
ajuga_reptans_atropurpurea
Abb.: Ajuga reptans 'Atropurpurea' /
Rotblättriger Garten Günsel

Das Grab eines geliebten Menschen, der von uns gegangen ist, zu bepflanzen, symbolisiert nicht nur die nicht endende Verbundenheit zu ihm, sondern spendet auch Trost und Hoffung in Zeiten der Trauer. 
Doch auch wenn der Anlass einer Grabbepflanzung ein trauriger ist – trist muss ein Friedhofsarrangement nicht unbedingt aussehen.

Ein gepflegtes Grab, das wenig Arbeit macht
Das Wichtigste vorweg: Selbst eine mit viel Liebe zum Detail ausgeführte Grabbepflanzung muss nicht zwangsläufig viel Arbeit machen. Äußerst pflegeleicht wird ein Grab, wenn es mit einem Staudenteppich begrünt ist. Je nach Größe des Grabes kann dieser grüner Teppich mit einem oder aber auch mit zwei verschiedenen flächig wachsenden Pflanzenarten oder -sorten gestaltet werden.

mehr...

Beides schützt die Oberfläche des Grabes, indem die Erde zusammengehalten und ein rasches Austrocknen verhindert wird. Eine bestens dafür geeignete Staude ist die Gänsekresse. Die fünf bis zehn Zentimeter hohen und ausdauernd blühenden Pflänzchen kommen in jedem Gartenboden zurecht und tragen große Polster von überraschender Blütenfülle in Weiß. Besonders schön wirken sie in Kombinationen mit Blaukissen oder rosafarbenem Steinkraut.

Blühende Zeichen einer unsterblichen Liebe
Um ruhige Flächen bei der Grabgestaltung stimmungsvoll und symbolträchtig aufzulockern, können Solitärpflanzen, Gräser und Farne zum Einsatz kommen.
Der Sonnenhut Alba beispielsweise trägt viele wunderschöne Blüten in Weiß, die der Grab-Bepflanzung Stil und Charme verleihen. Auch die Christrose, oder auch Schneerose genannt, hat weiße Blüten, die im Laufe der Blütezeit jedoch erst einen Rosa- und dann einen Grünton annehmen. 
Etwas ganz Besonders unter den Gräsern ist das Japanische Blutgras: Beginnend mit dem Spätsommer verfärben sich seine Blattspitzen zunächst intensiv kupferfarben, dann im Herbst blutrot.
Und wer nach einem geeigneten Farn für das Grab Ausschau hält, der ist mit dem Hirschzungenfarn bestens beraten: Mit außergewöhnlich geformten Blättern und einer satten Farbgebung ist es die perfekte Staude für alle, die ein Grab schön gestalten, aber wenig Arbeit damit haben möchten.

Stauden mit Symbolcharakter
Blühen, verblühen, welken – nichts veranschaulicht uns den Kreislauf des Lebens so deutlich, wie Pflanzen es tun. Und so haben viele von ihnen eine symbolische Bedeutung, die uns in schwierigen Zeiten helfen kann. 

Astern wie die in vielen Farben blühende Glattblatt-Aster beispielsweise zeugen von Zuneigung, Ehrung und Anteilnahme. Maiglöckchen und Nelken sind unter anderem Symbol einer reinen Liebe, die über den Tod hinaus geht. Und Frühlingstauden wie die Schlüsselblume, die als „Erste Blume des Frühjahrs“ gilt, sowie das Duftveilchen sind mit ihren zarten, aber strahlenden Blüten schon seit jeher Symbole der Hoffnung, der Erneuerung und der Wiedergeburt.

Filter schließen
70 Produkte
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 6
Acaena buchananii / Blaugrünes Stachelnüsschen
Acaena buchananii / Blaugrünes Stachelnüsschen
Wuchshöhe: 5- 10 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni - Juli
ab 2,75 € *
Acaena microphylla 'Brauner Zwerg' / Stachelnüsschen
Acaena microphylla 'Brauner Zwerg' / Stachelnüsschen
Wuchshöhe: 2-15 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni-Juli
ab 3,25 € *
Acaena microphylla 'Dichte Matte' / Stachelnüsschen
Acaena microphylla 'Dichte Matte' / Stachelnüsschen
Wuchshöhe: 5-8 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni-Juli
ab 3,25 € *
Acaena microphylla 'Grauer Zwerg' / Stachelnüsschen
Acaena microphylla 'Grauer Zwerg' / Stachelnüsschen
Wuchshöhe: 2-5cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni - Juli
ab 2,75 € *
Acaena microphylla 'Grüner Zwerg' / Stachelnüsschen
Acaena microphylla 'Grüner Zwerg' / Stachelnüsschen
Wuchshöhe: 5-10 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni-Juli
ab 3,25 € *
Acaena microphylla 'Roter Läufer' / Stachelnüsschen
Acaena microphylla 'Roter Läufer' / Stachelnüsschen
Wuchshöhe: 4-12 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni-Juli
ab 3,25 € *
Acaena microphylla / Braunblättriges Stachelnüsschen
Acaena microphylla / Braunblättriges Stachelnüsschen
Wuchshöhe: 5-10 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni-Juli
ab 3,50 € *
Acaena saccaticupula 'Blue Haze' / Blaues Stachelnüsschen
Acaena saccaticupula 'Blue Haze' / Blaues Stachelnüsschen
Wuchshöhe: 5-10 cm
Standort: sonnig, sonnig-halbschattig, halbschattig
Blütezeit: Mai-Juni
ab 3,75 € *
Achillea tomentosa / Gelbe Schafgarbe / Teppich-Schafgarbe
Achillea tomentosa / Gelbe Schafgarbe / Teppich-Schafgarbe
Wuchshöhe: 30 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni-Juli
ab 2,95 € *
Alchemilla caucasica / Kaukasischer Frauenmantel
Alchemilla caucasica / Kaukasischer Frauenmantel
Wuchshöhe: 15-20 cm
Standort: sonnig, sonnig-halbschattig, halbschattig
Blütezeit: Juni-Juli
ab 2,75 € *
Alchemilla erythropoda / Rotstieliger Frauenmantel, Kleiner Frauenmantel
Alchemilla erythropoda / Rotstieliger Frauenmantel, Kleiner Frauenmantel
Wuchshöhe: 10-25 cm
Standort: sonnig, sonnig-halbschattig, halbschattig
Blütezeit: Juni-Juli
ab 2,75 € *
Antennaria dioica 'var. borealis' / Wolliges Katzenpfötchen
Antennaria dioica 'var. borealis' / Wolliges Katzenpfötchen
Wuchshöhe: 10 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Mai-Juni
ab 3,25 € *
1 von 6
Zuletzt angesehen