Farne

Dryopteris-erythrosora-200129_M1
Abb.: Dryopteris erythrosora / Rotschleierfarn

Holen Sie sich einen Hauch von Exotik in den heimischen Garten! Mit Farnen ist das kein Problem. Denn mit ihren außergewöhnlichen Wedeln verbreiten sie selbst in der schattigsten Pflanzenecke eine regelrechte Tropenstimmung.

Der Dschungel ruft
Vor 400 Millionen Jahren waren es die Farne, die sämtliche Wälder der Erde beherrscht haben. Heute gibt es noch immer rund 10.000 Arten, deren Heimat zumeist die schattigen, luftfeuchten Tropen oder Subtropen sind. Doch die grün gefiederten Exoten gedeihen auch in unseren Breiten bestens – und zwar sowohl in kleinen, als auch in großen Gärten sowie in Töpfen und Gefäßen.

mehr...

Denn: Die Wuchsformen und damit die Einsatzgebiete der Farne sind schier unerschöpflich!

Ein Stück Wald im eigenen Garten
Wie die meisten Waldpflanzen fühlen sich Farne im Schatten oder Halbschatten, in lockerer, humoser Erde und in der Nähe von Pflanzen, die ihnen lichten Schatten spenden, zumeist am wohlsten. Das kann ein tief wurzelnder Baum mit einer lichten Krone oder ein kleineres Gehölz sein. Doch auch im Schatten einer Mauer, einer geschützten Terrasse oder eines Innenhofs zeigen Farne ein gesundes Wachstum. Bis zu zwei Meter groß werdende Farne wie der Adlerfarn und der Königsfarn setzt man hierbei am besten in Einzelstellung, damit ihre majestätische Schönheit zur vollen Geltung kommt, während man kleinwüchsige Sorten wie den Braunstieligen Streifenfarn und den Rippenfarn in kleinen Tuffs von 1 bis 3 Pflanzen, zum Beispiel in Steinbeete oder in Mauerfugen, setzt. 


Kleiner Pflegeaufwand, große Freude
Nach Möglichkeit sollten Sie Farne im Frühjahr pflanzen, denn damit schenken Sie den grünen Lieblingen ausreichend Zeit zum Einwurzeln, bevor ihr erster Winter kommt. 
Da sich Farne durch Rhizome gerne ausbreiten, ist es zudem ratsam, im Frühjahr Wurzelschnitte und Pflanzenteilungen an älteren Exemplaren vorzunehmen. Darüber hinaus verlangen Farne am richtigen Standort – neben dem regelmäßigen Gießen – keiner aufwändigen Pflege. Wer will, kann sommergrüne Farne wie den Waldfrauen-Farn und den Wurmfarn im Herbst zurückschneiden.

In bester Gesellschaft


Farne fühlen sich in der Gesellschaft von anderen Schatten liebenden Stauden, Gräsern und herbstblühenden Knollengewächsen wohl. Ein außergewöhnlich schönes Arrangement ist die Zusammenstellung mit den beiden Blattschönheiten Schaublatt und Funkie. Aber auch die blühende Elfenblume unterstreicht den exotischen Charakter der Farne.

Herausragende Schönheiten
Ein Highlight im wahrsten Sinn des Wortes ist der starkwüchsige Straußenfarn. Seine bis zu ein Meter großen Wedel ziehen in einem großen Garten garantiert alle Blicke auf sich. 
Gleiches gilt für den sommergrünen Zimt-Farn, dessen zimtbraune Stangen an den Wedeln für Aufsehen sorgen.

Abb.: Dryopteris erythrosora / Rotschleierfarn Holen Sie sich einen Hauch von Exotik in den heimischen Garten! Mit Farnen ist das kein Problem. Denn mit ihren außergewöhnlichen Wedeln... mehr erfahren »
Fenster schließen
Farne
Dryopteris-erythrosora-200129_M1
Abb.: Dryopteris erythrosora / Rotschleierfarn

Holen Sie sich einen Hauch von Exotik in den heimischen Garten! Mit Farnen ist das kein Problem. Denn mit ihren außergewöhnlichen Wedeln verbreiten sie selbst in der schattigsten Pflanzenecke eine regelrechte Tropenstimmung.

Der Dschungel ruft
Vor 400 Millionen Jahren waren es die Farne, die sämtliche Wälder der Erde beherrscht haben. Heute gibt es noch immer rund 10.000 Arten, deren Heimat zumeist die schattigen, luftfeuchten Tropen oder Subtropen sind. Doch die grün gefiederten Exoten gedeihen auch in unseren Breiten bestens – und zwar sowohl in kleinen, als auch in großen Gärten sowie in Töpfen und Gefäßen.

mehr...

Denn: Die Wuchsformen und damit die Einsatzgebiete der Farne sind schier unerschöpflich!

Ein Stück Wald im eigenen Garten
Wie die meisten Waldpflanzen fühlen sich Farne im Schatten oder Halbschatten, in lockerer, humoser Erde und in der Nähe von Pflanzen, die ihnen lichten Schatten spenden, zumeist am wohlsten. Das kann ein tief wurzelnder Baum mit einer lichten Krone oder ein kleineres Gehölz sein. Doch auch im Schatten einer Mauer, einer geschützten Terrasse oder eines Innenhofs zeigen Farne ein gesundes Wachstum. Bis zu zwei Meter groß werdende Farne wie der Adlerfarn und der Königsfarn setzt man hierbei am besten in Einzelstellung, damit ihre majestätische Schönheit zur vollen Geltung kommt, während man kleinwüchsige Sorten wie den Braunstieligen Streifenfarn und den Rippenfarn in kleinen Tuffs von 1 bis 3 Pflanzen, zum Beispiel in Steinbeete oder in Mauerfugen, setzt. 


Kleiner Pflegeaufwand, große Freude
Nach Möglichkeit sollten Sie Farne im Frühjahr pflanzen, denn damit schenken Sie den grünen Lieblingen ausreichend Zeit zum Einwurzeln, bevor ihr erster Winter kommt. 
Da sich Farne durch Rhizome gerne ausbreiten, ist es zudem ratsam, im Frühjahr Wurzelschnitte und Pflanzenteilungen an älteren Exemplaren vorzunehmen. Darüber hinaus verlangen Farne am richtigen Standort – neben dem regelmäßigen Gießen – keiner aufwändigen Pflege. Wer will, kann sommergrüne Farne wie den Waldfrauen-Farn und den Wurmfarn im Herbst zurückschneiden.

In bester Gesellschaft


Farne fühlen sich in der Gesellschaft von anderen Schatten liebenden Stauden, Gräsern und herbstblühenden Knollengewächsen wohl. Ein außergewöhnlich schönes Arrangement ist die Zusammenstellung mit den beiden Blattschönheiten Schaublatt und Funkie. Aber auch die blühende Elfenblume unterstreicht den exotischen Charakter der Farne.

Herausragende Schönheiten
Ein Highlight im wahrsten Sinn des Wortes ist der starkwüchsige Straußenfarn. Seine bis zu ein Meter großen Wedel ziehen in einem großen Garten garantiert alle Blicke auf sich. 
Gleiches gilt für den sommergrünen Zimt-Farn, dessen zimtbraune Stangen an den Wedeln für Aufsehen sorgen.

Filter schließen
56 Produkte
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 5
Adiantum pedatum 'Imbricatum' / Zwerg-Pfauenrad-Farn / Zwerg-Hufeisen-Farn / kleiner Pfauenradfarn
Adiantum pedatum 'Imbricatum' / Zwerg-Pfauenrad-Farn / Zwerg-Hufeisen-Farn / kleiner Pfauenradfarn
Wuchshöhe: 10-20 cm
Standort: halbschattig, halbschattig-schattig, schattig
ab 6,25 € *
Adiantum pedatum / Pfauenrad-Farn/Hufeisen-Farn
Adiantum pedatum / Pfauenrad-Farn / Hufeisen-Farn
Wuchshöhe: 40-50 cm
Standort: halbschattig, halbschattig-schattig, schattig
ab 3,95 € *
Asplenium scolopendrium 'Angustifolium' / Phyllitis scolopendrium 'Angustifolium' / Hirschzungenfarn
Asplenium scolopendrium 'Angustifolium' / Phyllitis scolopendrium 'Angustifolium' / Hirschzungenfarn
Wuchshöhe: 30 cm
Standort: halbschattig, halbschattig-schattig, schattig
ab 6,50 € *
Asplenium scolopendrium 'Cristatum' / Hahnenkamm / Hirschzungenfarn
Asplenium scolopendrium 'Cristatum' / Hahnenkamm / Hirschzungenfarn
Wuchshöhe: 25 cm
Standort: halbschattig, halbschattig-schattig, schattig
ab 4,25 € *
Asplenium scolopendrium 'Undulatum' / Gewelltes Hirschzungenfarn
Asplenium scolopendrium 'Undulatum' / Gewelltes Hirschzungenfarn
Wuchshöhe: 30 cm
Standort: halbschattig, halbschattig-schattig, schattig
ab 4,25 € *
Asplenium scolopendrium / Hirschzungenfarn
Asplenium scolopendrium / Hirschzungenfarn
Wuchshöhe: 30-60 cm
Standort: halbschattig, halbschattig-schattig, schattig
ab 3,75 € *
Asplenium trichomanes / Braunstieliger Streifen-Farn / Steinfeder
Asplenium trichomanes / Braunstieliger Streifen-Farn / Steinfeder
Wuchshöhe: 20 cm
Standort: halbschattig, halbschattig-schattig, schattig
ab 3,75 € *
Athyrium filix-femina 'Frizelliae' / Wendeltreppen-Frauenfarn
Athyrium filix-femina 'Frizelliae' / Wendeltreppen-Frauenfarn
Wuchshöhe: 40 cm
Standort: halbschattig, halbschattig-schattig, schattig
ab 3,95 € *
Athyrium filix-femina 'Lady in Red' / Rotstieliger Frauenfarn
Athyrium filix-femina 'Lady in Red' / Rotstieliger Frauenfarn
Wuchshöhe: 75 cm
Standort: halbschattig, halbschattig-schattig, schattig
ab 3,95 € *
Athyrium filix-femina 'Victoriae' / Harpunen-Frauenfarn / Victoria Lady Farn
Athyrium filix-femina 'Victoriae' / Harpunen-Frauenfarn / Victoria Lady Farn
Wuchshöhe: 50 cm
Standort: halbschattig, halbschattig-schattig, schattig
ab 6,95 € *
Athyrium filix-femina / Wald-Frauenfarn / Gemeiner Waldfarn / Frauenfarn
Athyrium filix-femina / Wald-Frauenfarn / Gemeiner Waldfarn / Frauenfarn
Wuchshöhe: 70 cm
Standort: halbschattig, halbschattig-schattig, schattig
ab 2,95 € *
Athyrium niponicum 'Metallicum' / Japanischer Regenbogenfarn / Brokat-Farn
Athyrium niponicum 'Metallicum' / Japanischer Regenbogenfarn / Brokat-Farn
Wuchshöhe: 50 cm
Standort: halbschattig, halbschattig-schattig, schattig
ab 3,95 € *
1 von 5
Zuletzt angesehen