nächste Lieferperiode ab September 2018

Duftstauden

Hemerocallis-Crimson-Pirate
Abb.: Hemerocallis Hybride
'Crimson Pirate' / Taglilie

Wenn an einem Sommerabend ein lauer Wind den Duft von Lavendel, Rosen oder Jasmin bei sich trägt und den Garten oder den Balkon in ein Meer der Düfte verwandelt, fühlt man sich dem Paradies ganz nah.

Ein Garten der Düfte

Was wäre ein Garten ohne Duftstauden? Pfingstnelken, Phlox und Co sind nicht nur aufgrund ihrer Blütenpracht, sondern auch wegen ihres betörenden Duftes unentbehrlich für jede Grünoase. Denn was gibt es Sinnlicheres, als wenn uns beim Spaziergang durch den Garten die schönsten Düfte der Natur in die Nase steigen und uns von der Provence oder der Toskana träumen lassen?

mehr...

Gut zu wissen
Unter der Gruppe der Duftstauden fasst man alle Pflanzen zusammen, die uns entweder mit ihren Blütendüften verwöhnen oder die wie die Ringelblume, die Garten-Pfingstnelke und die Schafgarbe so genannte Kontaktdufter bzw. Blattdufter sind, also beim Berühren oder Reiben angenehm riechen. Zu Letzteren zählen auch die meisten Gewürzkräuter wie Salbei, Thymian und Currykraut. Schnuppern Sie nach dem Reiben mal: Die ätherischen Öle dieser Duftstauden vereinen sich zu einem wahren Potpourri der Düfte!

Ein sinnliches Vergnügen
Es gibt wenig Anderes, das so subjektiv empfunden wird, wie Gerüche. Was für den einen ganz wunderbar riecht, wird für den anderen als störend empfunden, denn jeder Mensch hat andere Assoziationen mit einem Duft. Riechen Sie einfach mal, und finden Sie heraus, welche Duftstauden Ihre Lieblinge sind.
Grundsätzlich ist es ratsam, Düfte zu kombinieren, die sich nicht gegenseitig stören oder verstärken. Unser Tipp: die Augen schließen, die Sinne schärfen – schon wissen Sie, was Sie mögen und was nicht.
Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass ein und derselbe Garten zu jeder Tageszeit anders riecht? In den frühen Morgenstunden entfalten Rosen und die meisten anderen Duftstauden ihren Duft, ehe dieser mit der zunehmenden Sonne wieder an Intensität nachlässt. Doch – und das ist das Erfreuliche – es gibt auch Duftstauden, die erst in den Abendstunden ihren duften Dienst verrichten. Diese so genannten Nachtdufter halten ihre Blütenblätter tagsüber geschlossen und öffnen sie erst mit dem Anbruch der Dunkelheit, um zu später Stunde ihre Bestäuber anzulocken. Nachtviolen und Nachtkerzen sind, wie es ihr Name bereits verrät, zum Beispiel regelrechte Nachtschwärmer.

Tipps vom Gartenprofi
Konzentrieren Sie Ihre Duftstauden in einer Lieblingsecke an einer Terrasse, einem gemütlichen, sonnigen Sitzplatz oder vor einer Steinmauer. Das sichert Ihnen in den Wohlfühlstunden, die Sie im Garten verbringen, ein Dufterlebnis par excellence. Egal, ob duftende Pfingstrosen oder Federnelken – Duftstauden schicken Ihre Sinne auf eine Reise! Und noch etwas, das Sie beachten sollten: niedrige Duftstauden erhöht pflanzen, sodass sich ihr verströmender Duft möglichst auf Nasenhöhe befindet!

Sogar auf dem Balkon kann es duften
Auch wenn Sie nur wenige Quadratmeter für Ihren Duftgarten zur Verfügung haben, müssen Sie nicht verzagen. Platz für dufte Stauden findet sich sogar auf dem kleinsten Balkon. Denn glücklicherweise gibt es eine Reihe von wohlriechenden Stauden, die auch in Balkonkästen oder in dekorativen Schalen und Töpfen gedeihen. Die Mexikanische Duftnessel, der Pfeffer-Salbei und das Berg-Bohnenkraut sind solche Duftstauden, die sich mit wenig Platz zufriedengeben.

Abb.: Hemerocallis Hybride 'Crimson Pirate' / Taglilie Wenn an einem Sommerabend ein lauer Wind den Duft von Lavendel, Rosen oder Jasmin bei sich trägt und den Garten oder den Balkon in ein... mehr erfahren »
Fenster schließen
Duftstauden
Hemerocallis-Crimson-Pirate
Abb.: Hemerocallis Hybride
'Crimson Pirate' / Taglilie

Wenn an einem Sommerabend ein lauer Wind den Duft von Lavendel, Rosen oder Jasmin bei sich trägt und den Garten oder den Balkon in ein Meer der Düfte verwandelt, fühlt man sich dem Paradies ganz nah.

Ein Garten der Düfte

Was wäre ein Garten ohne Duftstauden? Pfingstnelken, Phlox und Co sind nicht nur aufgrund ihrer Blütenpracht, sondern auch wegen ihres betörenden Duftes unentbehrlich für jede Grünoase. Denn was gibt es Sinnlicheres, als wenn uns beim Spaziergang durch den Garten die schönsten Düfte der Natur in die Nase steigen und uns von der Provence oder der Toskana träumen lassen?

mehr...

Gut zu wissen
Unter der Gruppe der Duftstauden fasst man alle Pflanzen zusammen, die uns entweder mit ihren Blütendüften verwöhnen oder die wie die Ringelblume, die Garten-Pfingstnelke und die Schafgarbe so genannte Kontaktdufter bzw. Blattdufter sind, also beim Berühren oder Reiben angenehm riechen. Zu Letzteren zählen auch die meisten Gewürzkräuter wie Salbei, Thymian und Currykraut. Schnuppern Sie nach dem Reiben mal: Die ätherischen Öle dieser Duftstauden vereinen sich zu einem wahren Potpourri der Düfte!

Ein sinnliches Vergnügen
Es gibt wenig Anderes, das so subjektiv empfunden wird, wie Gerüche. Was für den einen ganz wunderbar riecht, wird für den anderen als störend empfunden, denn jeder Mensch hat andere Assoziationen mit einem Duft. Riechen Sie einfach mal, und finden Sie heraus, welche Duftstauden Ihre Lieblinge sind.
Grundsätzlich ist es ratsam, Düfte zu kombinieren, die sich nicht gegenseitig stören oder verstärken. Unser Tipp: die Augen schließen, die Sinne schärfen – schon wissen Sie, was Sie mögen und was nicht.
Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass ein und derselbe Garten zu jeder Tageszeit anders riecht? In den frühen Morgenstunden entfalten Rosen und die meisten anderen Duftstauden ihren Duft, ehe dieser mit der zunehmenden Sonne wieder an Intensität nachlässt. Doch – und das ist das Erfreuliche – es gibt auch Duftstauden, die erst in den Abendstunden ihren duften Dienst verrichten. Diese so genannten Nachtdufter halten ihre Blütenblätter tagsüber geschlossen und öffnen sie erst mit dem Anbruch der Dunkelheit, um zu später Stunde ihre Bestäuber anzulocken. Nachtviolen und Nachtkerzen sind, wie es ihr Name bereits verrät, zum Beispiel regelrechte Nachtschwärmer.

Tipps vom Gartenprofi
Konzentrieren Sie Ihre Duftstauden in einer Lieblingsecke an einer Terrasse, einem gemütlichen, sonnigen Sitzplatz oder vor einer Steinmauer. Das sichert Ihnen in den Wohlfühlstunden, die Sie im Garten verbringen, ein Dufterlebnis par excellence. Egal, ob duftende Pfingstrosen oder Federnelken – Duftstauden schicken Ihre Sinne auf eine Reise! Und noch etwas, das Sie beachten sollten: niedrige Duftstauden erhöht pflanzen, sodass sich ihr verströmender Duft möglichst auf Nasenhöhe befindet!

Sogar auf dem Balkon kann es duften
Auch wenn Sie nur wenige Quadratmeter für Ihren Duftgarten zur Verfügung haben, müssen Sie nicht verzagen. Platz für dufte Stauden findet sich sogar auf dem kleinsten Balkon. Denn glücklicherweise gibt es eine Reihe von wohlriechenden Stauden, die auch in Balkonkästen oder in dekorativen Schalen und Töpfen gedeihen. Die Mexikanische Duftnessel, der Pfeffer-Salbei und das Berg-Bohnenkraut sind solche Duftstauden, die sich mit wenig Platz zufriedengeben.

Filter schließen
90 Produkte
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 8
Actaea racemosa (Cimicifuga racemosa) /Traubensilberkerze
Actaea racemosa / Cimicifuga racemosa / Traubensilberkerze
Wuchshöhe: 150 - 200 cm
Standort: sonnig, sonnig-halbschattig, halbschattig
Blütezeit: Juli - August
ab 4,25 € *
Actaea simlex 'White Pearl (Cimicifuga simplex 'White Pearl') / Oktober-Silberkerze
Actaea simlex 'White Pearl (Cimicifuga simplex 'White Pearl') / Oktober-Silberkerze
Wuchshöhe: 120- 150 cm
Standort: sonnig-schattig, halbschattig
Blütezeit: September - Oktober
ab 4,25 € *
Agastache rugosa 'Black Adder' / Garten-Duftnessel 'Black Adder'
Agastache rugosa 'Black Adder' / Garten-Duftnessel 'Black Adder'
Wuchshöhe: 70 - 120 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juli - September
ab 2,95 € *
Agastache rugosa 'Blue Fortune' / Garten-Duftnessel 'Blue Fortune'
Agastache rugosa 'Blue Fortune' / Garten-Duftnessel 'Blue Fortune'
Wuchshöhe: 60-80 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juli - September
ab 2,95 € *
Allium schoenoprasum / Schnittlauch
Allium schoenoprasum / Schnittlauch
Wuchshöhe: 25-40 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juli - August
ab 3,25 € *
Anthemis hybrida 'Sauce Hollandaise' / Färberkamille
Anthemis hybrida 'Sauce Hollandaise' / Färberkamille
Wuchshöhe: Bis zu 45 cm
Standort: sonnig, sonnig-halbschattig, halbschattig
Blütezeit: Juni - September
ab 3,75 € *
Anthemis Hybride 'Kelwayi' / Garten-Färberkamille
Anthemis Hybride 'Kelwayi' / Garten-Färberkamille
Wuchshöhe: 40-60 cm
Blütezeit: Juni-September
ab 2,75 € *
Artemisia absinthium / Echter Wermut
Artemisia absinthium / Echter Wermut
Wuchshöhe: Bis zu 100 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juli - September
ab 2,75 € *
Artemisia arborescens 'Powis Castle' /Halbstrauchiger Wermut
Artemisia arborescens 'Powis Castle' / Halbstrauchiger Wermut
Wuchshöhe: 50 - 60 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juli - September
ab 2,95 € *
Artemisia dracunculus / Russischer Estragon
Artemisia dracunculus / Russischer Estragon
Wuchshöhe: Bis zu 100 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juli - September
ab 2,25 € *
Artemisia lactiflora / Elfenraute
Artemisia lactiflora / Elfenraute
Wuchshöhe: 150 - 170 cm
Standort: sonnig, sonnig-halbschattig, halbschattig
Blütezeit: Juli - September
ab 3,25 € *
Astrantia major 'Claret' / Große Sterndolde
Astrantia major 'Claret' / Große Sterndolde
Wuchshöhe: Bis zu 60 cm
Standort: halbschattig
Blütezeit: Juni - September
ab 4,50 € *
1 von 8
Zuletzt angesehen