nächste Lieferperiode ab September 2018

Blütenstauden

Rudbeckia-fulgida-Early-Bird-Gold
Abb.: Rudbeckia fulgida
'Early Bird Gold'®

Blütenstauden lassen das Herz eines jeden Gartenliebhabers höher schlagen. Sie bringen Farbe in den Garten, lassen ihn lebendig wirken und verwandeln ihn in eine blühende Oase, an dem sich das Auge nicht satt sehen kann. In den unterschiedlichsten Farben und in den vielseitigsten Formen machen Blütenstauden aus Ihrem Garten das, was er sein soll: Ihr ganz persönliches Freiluft-Paradies.

Unendliche Blütenpracht
Wundervoll blühende Beete – und das am besten das ganze Jahr über. Wer träumt nicht davon? Mit Blütenstauden wird der Wunsch Wirklichkeit.

mehr...

Denn wer die Bepflanzung clever plant, kann sich tatsächlich (fast) zu jeder Jahreszeit an einem blühenden Garten erfreuen. Früh blühende Stauden sind beispielsweise die Lenzrose und die Küchenschelle. Diese Blühstauden erfreuen Sie bereits im Februar und März mit ihrer Pracht. Dann folgen im April unter anderem viele Steingartenstauden wie das beliebte Blaukissen, ehe im Juni die Hochsaison der Blütenstauden beginnt und im Garten ein regelrechtes Farbfeuerwerk stattfindet. Bis in den Spätsommer und frühen Herbst kann dieses blühende Naturschauspiel andauern – Rittersporn, Sonnenhut und Sonnenbraut zeigen sich sehr ausdauernd, um nur einige spät blühende Stauden zu nennen.

Gartenfreude im Winter
Sommer ade – Gartenpracht ade? Keineswegs. Die meisten Blütenstauden müssen nicht im Winter zurückgeschnitten werden und sind so auch in der kalten Jahreszeit die schönsten Hingucker im schneebedeckten Garten. Dasselbe gilt im Übrigen für Ziergräser, die zwischen Blühstauden gesetzt, das wundervolle Bild aufs Schönste abrunden.

Die richtige Farbwahl
Nichts ist so bunt wie die Natur. Und das gilt auch für Blütenstauden: Kaum eine Farbe, die es nicht gibt! Dennoch ist es unter Umständen ratsam, bei der Farbauswahl Ihrer Stauden nicht allzu verschwenderisch zu sein. Wenn Sie zum Beispiel ein eher beruhigendes, harmonisches Staudenbeet anlegen wollen, erzielen Sie diese Wirkung am besten, indem Sie sich auf einige wenige Farben beschränken, die von ihrem Farbklang gut zueinander passen: Lila und Rosa zum Beispiel. Oder Weiß und Hellblau. Doch auch durch eine zu- oder abnehmende Intensität einer Farbe können Sie Ihr Beet gekonnt in Szene setzen: Geht eine beispielsweise zunächst in Hellblau gehaltene Fläche zunehmend in dunkles Blau über, wirkt das einfach traumhaft.  Erlaubt ist, was gefällt. Selbstverständlich auch kunterbunt. Wichtig ist nur, dass Sie sich vor der Bepflanzung Gedanken darüber machen, wie Ihr Garten aussehen soll.

Der richtige Standort
Jeder Garten ist anders, und so benötigt auch jeder unterschiedliche Blütenstauden, die mit verschiedensten Bedingungen und Standorten zurechtkommen. Ob Ihr Garten nun sehr schattig ist oder viele sonnige Plätze hat, ob die Erde lehmig, sandig oder torfig ist – all diese Faktoren sollten Sie in der Auswahl Ihrer Blütenstauden berücksichtigen. Beobachten Sie Ihren Garten also erst einmal in Ruhe, bevor Sie Ihre Ideen in die Tat umsetzen. Werden Sie sich insbesondere über den Verlauf der Sonneneinstrahlung klar, damit Blühstauden, die ein Schattendasein bevorzugen, nicht auf der Südseite landen und umgekehrt.
Viele weiterführende Tipps und nützliche Informationen finden Sie hierzu auf unserer Website und in unserem Shop: Stöbern Sie einfach mal ein bisschen in unserem Angebot an Blütenstauden, und Sie werden sehen: Das Anlegen eines schönen Staudenbeets ist alles andere als schwierig.

Einpflanzen leicht gemacht
Bevor Sie die Blühstauden einpflanzen, sollten Sie den Boden auflockern und unbedingt alle Unkräuter und deren Wurzeln entfernen. Je mehr Mühe Sie sich jetzt geben, desto weniger Arbeit haben Sie in den folgenden Jahren! Anschließend etwas Erde um den Wurzelballen der Blütenstauden abstreifen, um das Anwurzeln zu fördern. Für den Fall, dass die Ballen sehr trocken sind, können Sie diese auch kurz in Wasser tauchen. Zwingend notwendig ist das Wässern des frisch gepflanzten Beets.

Auf die Pflanzzeit kommt es an
Die ideale Pflanzzeit ist für die meisten Blütenstauden der Herbst, von September bis Ende Oktober: In diesen Monaten hat das oberirdische Wachstum der Stauden ein Ende genommen, doch die Wurzeln wachsen im warmen Boden noch weiter. Einige Stauden, und zwar vor allem frostempfindliche Arten, bevorzugen auch eine Pflanzung im Frühjahr.

Können Blütenstauden auch im Sommer eingesetzt werden?
Im Prinzip können Sie Stauden auch im Hochsommer einpflanzen. Sie müssen in diesem Fall jedoch stets penibel darauf achten, dass die Pflanzen niemals austrocknen und gegebenenfalls gemulcht werden wollen. Wenn Sie dafür Sorge tragen, steht einer Blütenpracht, die Ihnen lange Freude bereitet, nichts im Weg.

Abb.: Rudbeckia fulgida 'Early Bird Gold'® Blütenstauden lassen das Herz eines jeden Gartenliebhabers höher schlagen. Sie bringen Farbe in den Garten, lassen ihn lebendig wirken und... mehr erfahren »
Fenster schließen
Blütenstauden
Rudbeckia-fulgida-Early-Bird-Gold
Abb.: Rudbeckia fulgida
'Early Bird Gold'®

Blütenstauden lassen das Herz eines jeden Gartenliebhabers höher schlagen. Sie bringen Farbe in den Garten, lassen ihn lebendig wirken und verwandeln ihn in eine blühende Oase, an dem sich das Auge nicht satt sehen kann. In den unterschiedlichsten Farben und in den vielseitigsten Formen machen Blütenstauden aus Ihrem Garten das, was er sein soll: Ihr ganz persönliches Freiluft-Paradies.

Unendliche Blütenpracht
Wundervoll blühende Beete – und das am besten das ganze Jahr über. Wer träumt nicht davon? Mit Blütenstauden wird der Wunsch Wirklichkeit.

mehr...

Denn wer die Bepflanzung clever plant, kann sich tatsächlich (fast) zu jeder Jahreszeit an einem blühenden Garten erfreuen. Früh blühende Stauden sind beispielsweise die Lenzrose und die Küchenschelle. Diese Blühstauden erfreuen Sie bereits im Februar und März mit ihrer Pracht. Dann folgen im April unter anderem viele Steingartenstauden wie das beliebte Blaukissen, ehe im Juni die Hochsaison der Blütenstauden beginnt und im Garten ein regelrechtes Farbfeuerwerk stattfindet. Bis in den Spätsommer und frühen Herbst kann dieses blühende Naturschauspiel andauern – Rittersporn, Sonnenhut und Sonnenbraut zeigen sich sehr ausdauernd, um nur einige spät blühende Stauden zu nennen.

Gartenfreude im Winter
Sommer ade – Gartenpracht ade? Keineswegs. Die meisten Blütenstauden müssen nicht im Winter zurückgeschnitten werden und sind so auch in der kalten Jahreszeit die schönsten Hingucker im schneebedeckten Garten. Dasselbe gilt im Übrigen für Ziergräser, die zwischen Blühstauden gesetzt, das wundervolle Bild aufs Schönste abrunden.

Die richtige Farbwahl
Nichts ist so bunt wie die Natur. Und das gilt auch für Blütenstauden: Kaum eine Farbe, die es nicht gibt! Dennoch ist es unter Umständen ratsam, bei der Farbauswahl Ihrer Stauden nicht allzu verschwenderisch zu sein. Wenn Sie zum Beispiel ein eher beruhigendes, harmonisches Staudenbeet anlegen wollen, erzielen Sie diese Wirkung am besten, indem Sie sich auf einige wenige Farben beschränken, die von ihrem Farbklang gut zueinander passen: Lila und Rosa zum Beispiel. Oder Weiß und Hellblau. Doch auch durch eine zu- oder abnehmende Intensität einer Farbe können Sie Ihr Beet gekonnt in Szene setzen: Geht eine beispielsweise zunächst in Hellblau gehaltene Fläche zunehmend in dunkles Blau über, wirkt das einfach traumhaft.  Erlaubt ist, was gefällt. Selbstverständlich auch kunterbunt. Wichtig ist nur, dass Sie sich vor der Bepflanzung Gedanken darüber machen, wie Ihr Garten aussehen soll.

Der richtige Standort
Jeder Garten ist anders, und so benötigt auch jeder unterschiedliche Blütenstauden, die mit verschiedensten Bedingungen und Standorten zurechtkommen. Ob Ihr Garten nun sehr schattig ist oder viele sonnige Plätze hat, ob die Erde lehmig, sandig oder torfig ist – all diese Faktoren sollten Sie in der Auswahl Ihrer Blütenstauden berücksichtigen. Beobachten Sie Ihren Garten also erst einmal in Ruhe, bevor Sie Ihre Ideen in die Tat umsetzen. Werden Sie sich insbesondere über den Verlauf der Sonneneinstrahlung klar, damit Blühstauden, die ein Schattendasein bevorzugen, nicht auf der Südseite landen und umgekehrt.
Viele weiterführende Tipps und nützliche Informationen finden Sie hierzu auf unserer Website und in unserem Shop: Stöbern Sie einfach mal ein bisschen in unserem Angebot an Blütenstauden, und Sie werden sehen: Das Anlegen eines schönen Staudenbeets ist alles andere als schwierig.

Einpflanzen leicht gemacht
Bevor Sie die Blühstauden einpflanzen, sollten Sie den Boden auflockern und unbedingt alle Unkräuter und deren Wurzeln entfernen. Je mehr Mühe Sie sich jetzt geben, desto weniger Arbeit haben Sie in den folgenden Jahren! Anschließend etwas Erde um den Wurzelballen der Blütenstauden abstreifen, um das Anwurzeln zu fördern. Für den Fall, dass die Ballen sehr trocken sind, können Sie diese auch kurz in Wasser tauchen. Zwingend notwendig ist das Wässern des frisch gepflanzten Beets.

Auf die Pflanzzeit kommt es an
Die ideale Pflanzzeit ist für die meisten Blütenstauden der Herbst, von September bis Ende Oktober: In diesen Monaten hat das oberirdische Wachstum der Stauden ein Ende genommen, doch die Wurzeln wachsen im warmen Boden noch weiter. Einige Stauden, und zwar vor allem frostempfindliche Arten, bevorzugen auch eine Pflanzung im Frühjahr.

Können Blütenstauden auch im Sommer eingesetzt werden?
Im Prinzip können Sie Stauden auch im Hochsommer einpflanzen. Sie müssen in diesem Fall jedoch stets penibel darauf achten, dass die Pflanzen niemals austrocknen und gegebenenfalls gemulcht werden wollen. Wenn Sie dafür Sorge tragen, steht einer Blütenpracht, die Ihnen lange Freude bereitet, nichts im Weg.

Filter schließen
1498 Produkte
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 125
Acanthus hungaricus (balcanicus, long.) 'White Lips' / Balkan-Bärenklaue
Acanthus hungaricus (balcanicus, long.) 'White Lips' / Balkan-Bärenklaue
Wuchshöhe: 70 cm
Standort: sonnig, sonnig-halbschattig, halbschattig
Blütezeit: Juni-August
ab 4,75 € *
Acanthus mollis x spinosus 'Morning Candle' / Bärentatze
Acanthus mollis x spinosus 'Morning Candle' / Bärentatze
Wuchshöhe: 80-100 cm
Standort: sonnig, sonnig-halbschattig, halbschattig
Blütezeit: Juli-August
ab 5,75 € *
Achillea 'Taygetea' / Griechische Schafgarbe / Taygetos- Garbe
Achillea 'Taygetea' / Griechische Schafgarbe / Taygetos- Garbe
Wuchshöhe: 30 - 40 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni - September
ab 3,50 € *
Achillea clypeolata 'Schwellenburg' / Goldquirl-Garbe
Achillea clypeolata 'Schwellenburg' / Goldquirl-Garbe
Wuchshöhe: 40 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni-August
ab 3,75 € *
Achillea filipendulina 'Cloth of Gold' / Schafgarbe 'Cloth of Gold'
Achillea filipendulina 'Cloth of Gold' / Schafgarbe 'Cloth of Gold'
Wuchshöhe: 30 - 100 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni- September
ab 2,75 € *
Achillea filipendulina 'Coronation Gold'/ Schafgarbe 'Coronation Gold'
Achillea filipendulina 'Coronation Gold' / Schafgarbe 'Coronation Gold'
Wuchshöhe: 30- 70 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni - September
ab 2,95 € *
Achillea filipendulina 'Credo' / Hohe Gold-Garbe, Schafgarbe
Achillea filipendulina 'Credo' / Hohe Gold-Garbe, Schafgarbe
Wuchshöhe: 80-100 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juli-Oktober
ab 2,95 € *
Achillea filipendulina 'Hella Glashoff' / Hohe Gold-Garbe, Schafgarbe
Achillea filipendulina 'Hella Glashoff' / Hohe Gold-Garbe, Schafgarbe
Wuchshöhe: 60-80 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni-August
ab 3,25 € *
Achillea filipendulina 'Parker's Variety' / Schafgarbe 'Parker's Variety'
Achillea filipendulina 'Parker's Variety' / Schafgarbe 'Parker's Variety'
Wuchshöhe: bis zu 120 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni - September
ab 4,75 € *
Achillea filipendulina 'Walter Funcke' / Schafgarbe 'Walter Funcke'
Achillea filipendulina 'Walter Funcke' / Schafgarbe 'Walter Funcke'
Wuchshöhe: bis zu 60 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni - September
ab 2,95 € *
Achillea filipendulina / Goldgarbe / Farnblättrige Schafgarbe
Achillea filipendulina / Goldgarbe / Farnblättrige Schafgarbe
Wuchshöhe: 70-120 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni-September
ab 2,95 € *
Achillea millefolium 'Cerise Queen' / Scharfgarbe 'Cerise Queen'
Achillea millefolium 'Cerise Queen' / Scharfgarbe 'Cerise Queen'
Wuchshöhe: 50 - 70 cm
Standort: sonnig
Blütezeit: Juni - September
ab 2,10 € *
1 von 125
Zuletzt angesehen